Die schrägsten Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Bei zu viel nackter Haut wird freudig gephotoshopt.

​In Saudi-Arabien herrschen bekanntlich strenge Regeln bezüglich Kleidung. Das betrifft nicht nur die Frauen in Saudi-Arabien, sondern auch westliche Künstlerinnen wie Ariana Grande und Co. Zeigen diese zu viel Haut auf ihren Album-Covern, wird ihnen per Photoshop kurzerhand Kleidung angezogen. Besonders viel Mühe geben sich die Saudis dabei aber nicht. Schau die skurrilsten Album-Cover-Kreationen im Video an.

Freakish TV – Discosmetics Boris Hilton

 

Freakish TV – Bei Freakish dreht sich alles um Clubbing, Lifestyle und Stars aus der DJ-Szene. Jede Woche besucht die Freakish-Crew einen angesagten Event im In- oder Ausland und berichtet für die Zuschauer authentisch und hautnah.

Du hast dich beim Feiern schon öfters gefragt, wer für ein solches Ambiente sorgt? Boris Hilton dekoriert mit seiner Firma „Discosmetics“ namhafte Clubs und Events im In- und Ausland, so auch das neue Viertel in Basel. Wir durften einen ersten Blick darauf werfen und den kreativen Kopf in ein Gespräch verwickeln. Ab Samstag, 24. Juni auf MTV!

Programmübersicht:


 

Katy Perry «Witness: The Tour»

Der Superstar macht im Zuge ihrer Tour am 1. Juni 2018 einen Halt im Hallenstadion Zürich.

Nachdem ihre Tournee in den USA ein reisen Erfolg war und sogar zahlreiche Zusatzkonzerte eingeplant wurden, hat Katy Perry nun die Daten für ihre «Witness: The Tour» in Europa veröffentlicht.

Los geht’s am 23. Mai in Köln. Nur wenige Tage später, am Freitag 1. Juni 2018 wird die Powerfrau dann im Zürcher Hallenstadion ihre Show abliefern.

Auf Perry’s neuem Album ist die mit Platin ausgezeichnete Single «Chained To The Rhythm», «Bon Appétit» mit dem Trap-Trio Migos sowie «Swish Swish» feat. Nicki Minaj. Die Playlist verspricht also schon ein geiles Konzert.

Datum: Freitag, 1. Juni 2018
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Hallenstadion Zürich
Offizieller Vorverkaufsstart: Freitag, 9. Juni 2017, 10:00 Uhr
Tickets: Via Ticketcorner

10 Badi-Erinnerungen aus deiner Kindheit

Das waren noch Zeiten, in denen man unbeschwert seinen freien Mittwoch-Nachmittag in der Badi verbringen konnte. Wir denken gerne daran zurück und haben deshalb 10 Erinnerungen gesammelt, die dir sicher bekannt vorkommen.

 

1. Die hässige Kassen-Frau

Du konntest noch so freundlich sein, sie hat dich weder begrüsst noch sonst irgendwas. Geld gegen Eintritt, sonst nix.

 

 

2. Platz der Cool-Kids

Den Platz an dem die coolen Jungs und Girls ihre Badetücher ausbreiteten gab’s wohl in jeder Badi. Die Frage ist nur, warst du dabei oder konntest du nur aus der Entfernung zuschauen?

 

 

3. Das Wertsachenversteck

Ja, wir haben es wohl alle getan. Geldtäschli, Schlüssel und Handy unter dem Badetuch versteckt und dann mit beruhigtem Gefühl ins Wasser gesprungen.

 

 

4. Unterhose unter der Badehose

Hygienetechnisch nicht ganz top, aber es war ja der Style, der gezählt hat.

 

 

5. Geruch von warmem Beton

Wenn man mal eine Pause vom Baden brauchte, legte man sich einfach auf die warmen Betonplatten irgendwo. Der Geruch ruft heute noch Erinnerungen wach.

 

 

6. Dieser Drink

Bilz Panache steht wie nichts Anderes für die Freiheit eines Nachmittages in der Badi. Und ein bisschen Badass hat man sich auch gefühlt, war ja schliesslich fast sowas wie Bier.

 

7. Überteuerte Süssigkeiten vom Kiosk

Egal was es war, es war viel zu teuer. Das Taschengeld reichte vielleicht nur für das hier:

 

8. Die Stamm-Alkis

Sie sassen immer unter dem gleichen Sonnenschirm, am gleichen Tisch, auf dem gleichen Platz – und sie hatten immer ein Bier oder ein Glas Weisswein vor sich. Was man damals komisch fand ist heute das pure Glück.

 

 

9. Ping Pong

Warst du mutig genug, bei der hässigen Kassen-Frau nach Ping Pong Schläger zum Spielen zu fragen?

 

 

10. Der Wanna-Be coole Bademeister

Er fühlte sich wie bei Baywatch, aber alles was er tat war Glacé essen und Kids zu ermahnen: «Hier ist Rennen verboten!», «Aufhören zu drängeln!», «Noch einmal und das war’s für dich!». Was für ein Loser.

 

Sommerliche Whiskey Drinks

Bei Whiskey denken manche vielleicht immer noch an einen Altherren-Drink. Dass dies aber nicht stimmt, beweisen diese erfrischenden Sommer-Rezepte.

Ob beim Grillieren mit Freunden, als Apéro oder in einer Bar, mit Whiskey lässt es sich überall anstossen. Gemixt mit den richtigen Zutaten wird aus der Spirituose auch ein feiner Sommer-Drink. Hier gibt’s deshalb drei Rezepte, die jeder selbst nachmachen kann, auch ohne Barkeeper-Skills.

 

Whiskey Lynchburg Lemonade

Zutaten:

    -4 cl Jack Daniel’s Tennessee Whiskey
    -2 cl Triple Sec (Orangenlikör)
    -Zitronenlimonade
    -Saft einer Zitrone
    -Saft eines Limetten-Achtels
    -Cocktailkirsche
    -Eiswürfel

Zubereitung:

Alle Zutaten (ausser die Zitronenlimonade) mit Eis in einen Shaker geben, kurz schütteln und dann die Zitronenlimonade dazugeben. Danach alles in ein Cocktailglas geben.

 

 

Honey & Lemonade Whiskey

Zutaten:

    -4 cl Jack Daniel’s Tennessee Honey
    -Zitronenlimonade
    -Saft eines Limetten
    -Achtels -Eiswürfel

Zubereitung:

Whiskey in ein Longdrink-Glas geben, Eis dazu und mit Zitronenlimonade übergiessen. Ein Stück Limette darüber auspressen und ein Stück Limette als Deko verwenden.

 

 

 

Gentleman Whiskey Sour

Zutaten:

    -4 cl Gentleman Jack Daniel’s Tennessee Whiskey
    -2 cl frisch gepresster Zitronensaft
    -2 cl Zucker- Ahornsirup oder frisch gepresster Orangensaft
    -Cocktailkirschen oder eine viertel Orangen- bzw. Zitronenscheibe

Zubereitung:

Zutaten in einen Shaker geben und schütteln. Ein Tumbler-Glas mit Eis füllen und die Mixtur dazu geben. Cocktailkirsche oder Orangen- / Zitronenscheibe als Deko verwenden.

Songs, die jedes 90er Kind noch genau kennt


Die 90er sind modisch gerade wieder voll im Trend. Die Musik aus dieser Dekade war aber nie out.

Wer in den 90er Jahren gross geworden ist, der kennt nicht nur spiegelnde Baggy-Pants und Ausdrücke wie «20 Sek. Anti-Shock» noch, sondern sicher auch die Hits der Boy- und Girl-Groups, Grunge und R&B. Um die Erinnerung ein wenig aufzufrischen, haben wir ein paar Songs zum Mitsingen rausgesucht. Die Texte könnt ihr ja sowieso noch :)

Blackstreet – No Diggity

Backstreet Boys – I Want It That Way

Red Hot Chili Peppers – Californication

Britney Spears – …Baby One More Time

No Doubt – Don’t Speak

N’Sync – Bye Bye Bye

Spice Girls – Wannabe

Brandy & Monica – The Boy Is Mine

Wheatus – Teenage Dirtbag

Nirvana – Smells Like Teen Spirit

Liestal Air

Das Liestal Air hat jetzt zwei Headliner: Sarah Connor und Züri West beehren die Baselbieter Hauptstadt!

Eine der erfolgreichsten Schweizer Rockbands aller Zeiten kommt am Freitag 23.06.2017 ans Liestal Air. Als die fünf Berner 1984 die Band Züri West gründeten, ahnte niemand, welche grossen Erfolge die Mundart-Rocker in Zukunft feiern würden und sie am allerwenigsten. Der Schweizer Rockband aus Bern schenken wir gern unser Herz und freuen uns auf ihren Auftritt.

Am Samstag 24.06.2017 wird eine Künstlerin auf der Liestal Air Bühne stehen, die schon sehr lange im Business ist und sich 2015 nochmals neu erfand. Die Rede ist von keiner anderen als Sarah Conner. Sie überzeugt mit ihrer einzigartigen Stimme und erobert ihr Publikum im Sturm: mal laut, mal leise, leidenschaftlich, aber auch nachdenklich.

Zum Vorverkauf

Little Mix Arena-Tour 2017

Die weltweit erfolgreichste Girlband kommt zurück nach Zürich.

Die Karriere von Little Mix begann mit der britischen TV-Sendung «The X Factor». Zwischen den Band-Mitgliedern besteht seit diesem Erfolg ein einzigartiges Zusammengehörigkeitsgefühl. Seit 2011 haben sich Perry Edwards, Jesy Nelson, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall als eine der erfolgreichsten neueren Acts der britischen Popmusik etabliert. Die fantastische Single-Auskopplung «Shout Out To My Ex» vom neuen Album dokumentiert dies eindrücklich.

Im Juni 2016 begeisterten sie im ausverkauften Zürcher Volkshaus ihre Fans. Im Mai 2017 kehren die vier Power-Frauen von Little Mix zurück.

Datum: Montag, 29. Mai 2017
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Samsung Hall, Zürich

Verpasse auf keinen Fall dieses Event und sichere dir dein Ticket.

Zum Vorverkauf

Weitere Informationen zu Little Mix und zur gesamten Tour findest du hier.

SEA YOU Festival “BEACH REPUBLIC”

Auch dieses Jahr werden die Besucher des SEA YOU Festival geflasht werden.

Das SEA YOU Festival „Beach Republic“ wird am Samstag, 15.07.2017 und am Sonntag, 16.07.2017 stattfinden.
Es wird einen neuen, fünften Floor in einem 4-Mast-Zirkuszelt geben. Ihr werdet geflasht sein! Desweiteren wird es einen neuen, eigenen Floor mit Psychedelic Progressive Music geben; die besten und bekanntesten Acts aus diesem Genre werden Euch hier präsentiert vom renommierten Schweizer Veranstalter Raumklang. Der auf dem Wasser beheimate Floor, wird erheblich vergrößert werden und zum Ausruhen wird ein neuer Chillout-Bereich geplant inklusive einer gemütlichen Hängematten- & Liege-Landschaft inmitten der schattigen Umgebung.

FULL LINE UP

Fr. 14.07.2017 PRE-PARTY @ Hans Bunte Areal, Freiburg, Start: 23:00 Uhr
Dave Leon, DJ Bear, DJ Rud, Mik, Zakari&Blange

Samstag 15.07.2017 (11:00 – 00:00 Uhr) 
Stage 1
AKA AKA feat. Thalstroem, A.N.A.L., Boris Brejcha, Citizen Kain LIVE drum, Droplex, Moonbootica
Support: Adi Dassler, Anina Owly, HermannHesse, Nicola Septem
Stage 2
Alberto Ruiz, Deborah De Luca, Felix Kröcher, Pappenheimer, POPOF, SHDW & Obscure Shape
Support: Chris Veron, Cosmix 2.0, D!E ZWE!, Torn
Stage 3
andhim, Junge Junge, Maceo Plex, Monika Kruse, Solomun
Support: David Phillips, Joe Panic, Ron Feller 
Stage 4 Raumklang presents: finest Psychedelic Progressive Music 
Blastoyz (live), Bubble (live), Bassforscher, Day.Din (live), Ghost Rider (live), Hatikwa (live), Klopfgeister (live), Kularis (live), La Luna
Stage 5
Frank Sonic, Rey & Kjavik, Ströme (live), Thylacine (live), Victor Ruiz
Support: Dodobeatz, Lars Lindenberg, Linus, Sascha Ciccopiedi, Steve Cole
Sa. 15.7. AFTERSHOW @ Hans Bunte Areal, Freiburg, Start: 23:00 Uhr 
Mainacts: Marco Bailey, Pele & Shawnecy, Drumcomplex
Support: Bassforscher, DJ from the crypt, Frechbax, Fredy S., Juliano, Mauve, Midiclorian, So Denn & Roselle, Südrausch, Toyaner

Sonntag 16.07.2017 (12:00 – 22:30 Uhr) 
Stage 1
Alle Farben, Gestört aber Geil, Lexy & K-Paul, Lexlay, Pretty Pink

Für alle, die das SEA YOU Festival noch nicht kennen – hier den Sea You Festival-Aftermovie 2016, um einen ersten Eindruck zu erhalten:

usgang.ch verlost 3×2 Eintritte für das SEA YOU Festival am Sonntag, 16.07.2017. Versuch dein Glück!

Zum Gewinnspiel

Sichere dir jetzt dein Ticket für diesen einmaligen Event.

Zum Vorverkauf

Hier geht’s zu den Eventdetails:

Samstag, 15.07.2017

Sonntag, 16.07.2017

Der letzte Tanz im Hinterhof

Nach sieben grandiosen Jahren schliesst eine Institution im Basler Nachtleben. Adieu Hinterhof!

Bald sind die lauen Sommerabende auf der Dachterrasse des Hinterhofs Geschichte. Am Wochenende vom 19. Mai 2017 steigt das grosse Abschiedsfest. Das Lokal beim Dreispitz bot in den vergangenen Jahren manch einem Geniesser und Nachtschwärmer eine Heimat – mit Events wie der Boogie Night oder der legendären Blockparty. Wir werden den Gefährten für aussergewöhnliche Momente vermissen.

Der Abschied im Hinterhof wird diesen Freitag und Samstag gebührlich gefeiert. Mit einer Träne im Auge werden wir das Tanzbein trotzdem schwingen und in Erinnerung an unvergessliche Augenblicke die Gläser hochheben.

Ein kleiner Trost für die Nachtschwärmer gibt es: Bereits ab Mitte Juni übernimmt eine neue Projektträgerschaft die beliebte Location. Unter dem Namen „Das_Viertel“ wollen die beiden erfahrenen Gastronomen Giuseppe Miele (34) und Valentin Aschwanden (32) das Projekt „im Sinne unserer Vorgänger“ weiterführen, wie es in einer entsprechenden Mitteilung heisst.

Der Vergleich mit Essen: So viele Kalorien hat Alkohol wirklich

Zuhause noch anstossen mit Sekt, im Club dann einen Drink und 1-2 Shots, zack – und schon hat man viele Kalorien zu sich genommen. Es ist keine grosse Überraschung, dass Alkohol nicht gesund und schlecht für unsere Figur ist. Dass wir aber anstelle von unseren Lieblings Drinks derart viel essen könnten, überrascht uns jetzt doch.

​3 Aperol Spritz = 3,5 Portionen Pommes mit Mayo

 

Tatsächlich. 100 Milliliter Aperol Spritz haben 140 Kalorien. Drei Gläser mit je 200 Milliliter entsprechen damit 3,5 Portionen Pommes mit Mayo.

4 Shots Baileys = 1 Teller Spaghetti Bolognese

 

Wer Baileys mag, kann gar nicht genug von dieser Köstlichkeit bekommen. Aber Achtung, 100 Milliliter Baileys enthalten 327 Kalorien! Vier Shots á 2 Zentiliter von dem Likör ergeben folglich so viele Kalorien wie ein Teller Spaghetti Bolognese.

4 Piña Coladas = ca. 6 Tafeln Vollmilch Schokolade

 

Vorsicht, Cocktails sind wahre Kalorienbomben! Vor allem Rahm-Cocktails wie ein Piña Colada. 100ml des Cocktails sind bereits 103 Kalorien. In einem Glas sind meistens 400 bis 500 Milliliter. Damit kommen wir an einem guten Abend mit vier Gläsern dieses Cocktails auf sechs Tafeln Vollmilchschokolade.

2 grosse Panache = 2 grosse Schoggi-Donuts

 

Ein grosses Panache hat ca. so viele Kalorien wie ein grosser Schoggi-Donut. Nämlich 45 Kalorien pro 100 Milliliter, also 225 Kalorien pro Glas.

1 Flasche Rotwein = 3,5 Schokoladen-Cookies

 

Rotwein hat im Schnitt 90 Kilokalorien. Das bedeutet, dass eine Flasche Rotwein mit 0,7 Litern 630 Kalorien hat. Das entspricht 3,5 großen Schoko-Cookies.

1 Flasche Sekt = ca. 6 Scheiben Toastbrot

 

Wie oft essen wir kein Toastbrot, um die Kalorien zu sparen? Leider aber hat unser geliebter Sekt genau so viele davon – nämlich im Schnitt 83 Kalorien pro Glas. Weissbrot hat fast genau so viel – deren 90 Kalorien pro Scheibe.

Mr. President im Hiltl Club

Am Freitag, 19. Mai 2017 heisst es COCO JAMBO im Hiltl Club im Rahmen der “Hit Maschine – from the 90s ’till now”. Und wie es sich für einen hochanständigen Mai gehört wird‘s ganz besonders blumig, akustisch gesprochen. Promigast Layzee, der mit Mr. President Eurodance-Geschichte geschrieben hat beehrt den Hiltl Club in Zürich. Auf die Ohren gibt’s nicht nur seine liebste Mucke, sondern auch ein musikalisches Backflash. Zudem wird von Double Dice und Alex Austin das Denkwürdigste aus den Neunzigern, den Nullerjahren und Perlen aus diesem Jahrzehnt gespielt. Die Residents haben Feingefühl in den Fingerspitzen und Kerosin in den Handgelenken – für eine Crowd, die ihr Nightlife gerne mit jeder Menge Glückshormonen serviert kriegen. „Put me up, take my heart and make me happy!”

Hier gibt’s mehr Infos zum Event!

Wir verlosen 3×2 Tickets:

Zum Wettbewerb