Video of the Week – Von wegen unschuldiges Geisslein!

Vielleicht waren die sieben Geisslein ja doch gar nicht so unschuldig, wie es im Märchen hiess…
Wenn dieses Exemplar mit von der Partie war, ganz sicher nicht!

Diese kleine Ziege hat wohl den Grössenwahn: Übermütig versucht sie eine Kopfnuss zu verpassen. Und das nicht etwa einer anderen Ziege, nein, sie hat es auf ein ausgewachsenes Pferd abgesehen! So ganz klappt es dann aber doch nicht…

 

Rapnews: So heissen deine Rapstars wirklich!

Sie nennen sich Farid Bang, Kollegah oder Frauenarzt; Deutsche Rapper schmücken sich meist mit einfallsreichen Künstlernamen, um ihrem harten Image gerecht zu werden. Wolltest du nicht schon immer wissen, wie die Rapstars in Wirklichkeit heissen? Wir haben eine Liste der erfolgreichsten Rapper Deutschlands mit ihrem bürgerlichen Namen für euch zusammengestellt.

   cro-das-genie-seinen-musikstil        

Wir starten mit dem momentan wohl erfolgreichsten Rapper Deutschlands: Cro. Hinter der Pandamaske verbirgt sich das Gesicht von Carlo Waibel.

B-Tight/77storeWeeze, 08.03.2007

  

 

 

 

 

 

Rapper B-Tight heisst, ganz amerikanisch, Robert Edward Davis.

Jasko-Pressefoto-2-1024x682

 

 

 

 

 

 

 

 

Man mag es kaum glauben, aber Rapper Jasko heisst bürgerlich Jasmin. Genauer gesagt Jasmin Nuradinovic.

kollegah_interview_2014-620x381

 

 

 

 

 

 

 

 

Felix Antoine Blume ist nicht etwa der Name von einem Grün-Politiker, nein, so heisst nämlich der Boss höchstpersönlich: Kollegah.

Eko-Fresh-mit-Krone

 

 

  

 

 

 

 

Eko Fresh heisst bürgerlich Ekrem Bora.

Farid_Bang_klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Farid Hamed El Abdellaoui ist besser bekannt als harter Strassenrapper namens Farid Bang.

fler-im-busklein

 

 

 

 

 

 

 

Der «stabile Deutsche» Fler heisst bürgerlich Patrick Decker.        

haftbefehl_juice133klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftbefehl heisst Aykut Anhan.

Charts-Deutschland-KW-45-Prince-Kay-One-entthront-Helene-Fischer-mit-Videosklein

 

 

 

 

 

 

 

 

Der selbsternannte Prinz Kay One heisst Kenneth Glöckler.

azad5klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Azad heisst, wie er heisst: Azad Azadpour.

favklein

 

 

 

 

 

 

  

Favorite heisst, wie eines seiner Alben, Christoph Alex.

kool_savasklein

 

 

 

 

 

 

 

 

Der King of Rap, Kool Savas, heisst bürgerlich Savas Yurderi. «Savaş» ist übrigens türkisch und heisst «Krieg».

majoeklein

 

 

 

 

 

 

 

 

Mayjuran Ragunathan ist nicht etwa eine neue Gewürzesorte, nein, so heisst Rapper Majoe bürgerlich.

blockstars-sido-rettung-314596_klein

 

 

 

  

 

 

 

Ganz Deutsch heisst Rapper Sido. Er heisst nämlich Paul Würdig

Bildschirmfoto-2014-09-26-um-17.21.42klein

 

 

 

  

 

 

...und Mr. Niceguy aka Shindy heisst in Wirklichkeit Michael Schindler.

bushidoklein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter Letzt: Bushido. Er heisst in Wirklichkeit Anis Mohamed Youssef Ferchichi.

Die komplette Liste der 40 bekanntesten Rapper Deutschlands und dessen bürgerlichen Namen findest Du auf Rapupdate.de!

 

 

om

 

 

Eindrücke unserer rasenden Reporterin vom SNA 2014

Als Gewinnerin des MTV mobile Wettbewerb war Almedina für uns als Reporterin am Swiss Nightlife Award unterwegs und sammelte so manche neue Erfahrung und Eindrücke. Diese teilt sie nun gerne mit euch im exklusiven Interview. 

Hey Almedina, du hattest die Gelegenheit am Swiss Nightlife Award den Promis persönlich zu begegnen und als rasende Reporterin unterwegs zu sein. Was machst du denn so, wenn du nicht gerade für MTV als Reporterin unterwegs bist?

Zurzeit bin ich noch in der Ausbildung als Detailhandelsfachfrau tätig, die ich diesen Sommer absolvieren werde. In der Freizeit koche ich sehr gerne, denn ich liebe gutes Essen. 

War es dein erstes Mal am SNA?

Ja, das war mein erstes Mal an diesem Event. Aber hoffentlich nicht das letzte Mal.

Wie hat dir persönlich der Event gefallen?

Es hat mir sehr gefallen! Die Stimmung war klasse, die Menschen waren sehr amüsant, ausgelassen und unterhaltsam.  

Das klingt ja alles sehr gut. Was waren denn deine absoluten Highlights? 

Der ganze Event war für mich ein einziges Highlight: Wie schon erwähnt war die Stimmung absolut klasse! Das Essen und die Getränke waren einfach hervorragend. Mich hat es sehr gefreut, dass ich Bendrit treffen und mit ihm sprechen konnte. Dann durfte ich auch noch ein Selfie mit dem Rapper Stress machen und danach einen jungen DJ namens Elias interviewen. Auch den Veranstalter der Streetparade habe ich interviewt,  der eine sehr interessante Geschichte zu erzählen hatte. Es war ein sehr beeindruckender Abend für mich!

Du hast den Abend also aus vollen Zügen geniessen können. Würdest du dieses Erlebnis gerne wiederholen?

Auf jeden Fall! Ich konnte durch eine andere Perspektive sehr viele Erfahrungen sammeln. Ich möchte mich beim ganzen Team herzlich bedanken, das mir diese Chance ermöglicht hat. Es war ein sehr spezielles und interessantes Erlebnis für mich!

Wir danken auch dir für deine Zeit und dann sehen wir uns ja am nächsten Swiss Nightlife Award wieder.

 

Basel verliert seinen Stern

In nur fünf Jahren erhielt der Club drei Auszeichnungen am Swiss Nightlife Award. Beinahe eine kometenhafte Erfolgsgeschichte, doch per Ende Jahr wird der Nordstern voraussichtlich erlöschen. Der Geschäftsführer hält jedoch an seinem Traum fest und sucht nach einer alternativen Lokalität. 

Der Nordstern wurde am Swiss Nightlife Award 2014  zum »Best Club« gekürt, im Jahr 2012 hat er jeweils einen Preis in der Kategorie «Best Specialized Club» und «Best Event Serie» gewonnen. Seit bereits 15 Jahren steht er am Voltaplatz in Basel: Der Club, der als Schmelztiegel für fast alle kulturellen, künstlerischen und musikalischen Strömungen gilt. Nun soll dem ein Ende gesetzt werden: Aus dem Nichts kam die Nachricht, dass der Club seine Barhocker und Musikboxen packen muss nicht. Seit 2000 war der Club ein Zwischennutzer, doch der definitive Bescheid ist nun doch ein kleiner Schock. 

Der Vermieter habe Eigenbedarf angemeldet, erklärt der Geschäftsführer Agron «Agi» Isaku gegenüber der Basellandschaftlichen Zeitung, dies bedeutet vorläufig das Ende für den Nordstern, wie wir ihn kennen. Der 35-Jährige befindet sich nun auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten. Bisher erfolglos, sagt «Agi», obwohl es zahlreiche geeignete Lokalitäten gebe. Aber einen Club wolle niemand, denkbar ist deshalb, dass der Nordstern unter dem alten Namen in Zürich einen neuen Ort zum Leuchten findet. «Agi» selbst lebte zehn Jahre in Zürich und ist damit kein Fremder. 

Ganz ohne Widerstand wird der Nordstern also am Himmel der Schweizer Nachtszene nicht ausgehen.

noch-vor-kurzem-zum-besten-club-gewaehlt-jetzt-geht-er-zu-nordstern--1

 

 

gm

Effe im Interview

Bald bringt der Mundart-Rapper Effe sein erstes Album auf den Markt. Er lebt mit seiner Frau und Tochter in Luzern und arbeitet, wenn er sich gerade nicht mit seiner Musik beschäftigt, als Postbote. Im Interview steht Effe uns Rede und Antwort.

 

Effe, demnächst erscheint dein erstes Album nach zahlreichen Mixtapes und EPs, inwiefern unterscheidet es sich von deinen bisherigen Aufnahmen?

Mein erstes Album ist viel musikalischer als alles andere, was ich bis jetzt gemacht habe; 4 Songs habe ich komplett mit meiner Band geschrieben, was auch für mich eine neue Erfahrung war. Ich singe auch in paar Songs, also ist es nicht ein klassisches Rap-Album.

Vor weniger als einem Jahr erschien deine letzte Aufnahme, das ist, verglichen mit anderen Künstlern, eine sehr kurze Zeit. Woher hast du die Inspiration für all deine Texte?

Vom Leben. Wenn ich zum Beispiel bei der Arbeit im Radio ein lustiges Wort höre, wird in mir automatisch der Rapper aktiviert und ich versuche, im Kopf dieses Wort in eine Punchline einzubringen. So geht es mir eigentlich den ganzen Tag, wenn ich was sehe oder höre. 

Würdest du dich selbst als Gesellschaftskritiker einstufen?

Ich bilde mir meine eigene Meinung über gewisse gesellschaftliche Themen wie beispielsweise im Song „Du bisch Willkomme“ zur Integration. An den Solothurner Filmtagen wurde der Clip dazu als einer der 5 besten Videoclips vom Jahr 2014 nominiert, man kann da täglich auch einmal voten gehen.

Doch mit vielen Themen befasse ich mich eher weniger: Ich bilde mir zwar meine Meinung, aber teile sie nicht mit der Öffentlichkeit. Ich würde mich also nicht direkt als Gesellschaftskritiker einstufen.

In deiner neuen Single «Fake Gucci» sprichst du an, dass du deinen Hype schon gehabt hast und dass er jetzt vorbei ist. Denkst du das wirklich und was meinst du damit?

Ja, der erste grosse und unerwartete Hype mit meiner Crew Uslender Production ist mittlerweile vorbei. Ich habe viele private Veränderungen im Leben durchgemacht und viele neue Sachen ins Leben gerufen. Deshalb habe ich auch die Musik ein bisschen vernachlässigt, aber wie Baba in einem Song mal sagte: «Ich schnips ein mal mitm Finger und der Hype isch zurück».

«Real bleiben» ist für dich ein Lebensgefühl, war das für dich schon immer Priorität oder gab es auch Situationen, in denen du dich verstellen musstest? Welche?

Natürlich gibt es immer Situationen, in denen ich mich verstellen muss. Ich würde es aber eher «anpassen» nennen. Wenn ich bei meiner Grossmutter zu Hause bin, bin ich ihr Enkel und nicht Rapper. Oder wenn ich mit meiner Tochter Barbie spiele, existiert für mich das ganze Musikzeugs nicht. Ich bin immer mich selber, ich pass mich einfach dem Umfeld, in dem ich gerade bin, an.

Das gilt auch für die Musik. Viele kritisieren, wie ich vom Comedy-Pop-Rapper zum Punchline-Rapper switche und bemängeln meine Realness. Aber das macht genau meine Realness aus, weil ich die Musik mache, die ich in diesem Augenblick gerade lebe. Ein realer Rapper muss nicht Gangster-Rap machen oder über sein «Kifferrümli» rappen, um real zu sein.

Du gehst recht offen mit deinem Privatleben um, so war z.B. auch ein Kamerateam bei dir zu Hause, stört es dich gar nicht, so viel mit der Öffentlichkeit zu teilen? 

Nö, ich bin ja «real» habe nix zu verbergen! Ich bin unendlich stolz auf meine Tochter und auf meine ganze Familie, deshalb will ich sie auch nicht verstecken. Ausserdem lege ich ja nicht alles offen: Solang ich es kontrollieren kann ist es ok. Ich kann mit negativen Kommentare umgehen, das prallt an mir ab, wenn aber jemand mal direkt gegen meine Familie schiessen würde, hätte ich da schon ein Problem damit. Darum halte ich die wirklich privaten Dinge von der Öffentlichkeit fern.

Deine Tochter ist bereits drei Jahre alt, hat ihre Geburt dich und deine Arbeit verändert?

Ja sehr, ich habe gelernt Verantwortung zu übernehmen. Ich plane meine Zeit besser ein, ich kann es mir nicht mehr leisten meine Zeit zum «Rumhängen» verschwenden, da bin ich lieber bei meiner Tochter. Auf dem Album habe ich auch versucht, nicht mehr so oft zu Fluchen damit die kleine auch paar Songs hören kann, weil sie ja meine Musik und vor allem die Videos gerne hört respektive schaut.

Wir sind sehr gespannt auf dein Album. Vielen Dank für deine Zeit Effe!

Du willst Effe live erleben? Dann Nimm an unserer Verlosung teil! 

Bildquelle: www.instagram.com/effeofficial – von Timo Scherer

Smoothies und Kaffee statt Bier und Cocktails

morning_glory_banner_03.jpg.opt860x400o0,0s860x400

«Morning Gloryville» nennt sich die internationale Partyreihe, die für einmal nicht an Nachteulen, sondern an Frühaufsteher gerichtet ist. Nun hat sie auch in Berlin Einzug gehalten. Werden wir die Nächsten sein? 

«Morgen könnten doch so viel besser sein!», das haben sich die beiden Gründer der Partyreihe gedacht. Während manche ihren Tag mit Zeitunglesen oder Joggen starten, rufen sie dazu auf, sich in den Tag zu tanzen. Wieso in unserer Gesellschaft das Tanzen in die späten Abendstunden verbannt wurde, scheint plötzlich schleierhaft: Tanzen weckt Körper und Geist!

 

Wer eine Verschnaufpause braucht, kommt an der Bar auf seine Kosten. Hier findet man Smoothies und Kaffee anstelle von Bier und Cocktails. Mit vielen Vitaminen und Bewegung in den Arbeitstag zu starten: Eine gelungene Alternative!

 

In den letzten 18 Monaten fanden «Morning Gloryville» Events in 15 Städten weltweit statt und sind ein voller Erfolg. Die Events finden unter der Woche statt, Türöffnung ist um 6:30. Gegen 10:30 enden die Events dann jeweils und die Morgentänzer werden frisch und munter in ihren Alltag entlassen.

 

Mehr Informationen zu den Frühaufsteher-Partys findet ihr übrigens auf der Website

 

 

 

Bildquelle: www.morninggloryville.com

 

 

gm

PartyBreak! Barstreet Festival Youngedition

Barstreet Bern Youngnight mit Remady & Manu-L 
 
Youngnight am Barstreet Festival in der Expohalle Bern und eindeutig ein Muss am jährlichen Grossevent von PartyBreak! dabei zu sein. Mehr als 40 Bars, Foodcorner und Party pur mit 6 000 Gästen an der einzigen Youngnight mit Remady & Manu-L und dem Zürcher DJ Sam-B. Wir haben alle drei im Interview und geben einen Vorgeschmack auf nächste Woche mit der grossen Closingnight am Barstreet Festival Bern.
 

Partytipps zum Samstag

64650039-1Endlich Wochenende! usgang.ch hat wieder einige der heissesten Partytipps vom Samstag für euch parat…

 

 

 

 

 

 

Zürich – 9 Jahre Hive @ Hive

 

Seit 2006 hat sich das Hive zu einem der angesagtesten Clubs im Grossraum Zürich entwickelt. Zum Jubiläum findet man im Bienenstock ein aussergewöhnliches Line Up, das von Henrick Schwarz angeführt wird. Mit ihm und vielen anderen startet ihr in das 10. Jahr Hive, das viel verspricht!

 

Basel – Moment For Life @ Velvet

Auch in Basel wird Geburtstag gefeiert: Sei dabei, wenn MG Productions – Switzerland die Korken im Velvet Club Basel knallen lässt! Musikalisch erwartet dich eine vortreffliche Auswahl von Black Tunes, gemischt von einem der angesagtesten DJ’s aus der französischen Hauptstadt!

Bern – Santé @ Rondel

Rechtzeitig zum Valentinstag kehrt DJ Santé nach fast einem Jahr in den Club mit dem Drehmoment zurück. Mit seinem klassischen House, der so gar nicht veraltet ist, prägt der Deutsche eine neue Clubbing-Generation!

Luzern – Voilà @ Casineum

Das Casineum und Voilà sind einfach unzertrennlich… Liebhaber des Hip Hop und RnB finden seit Jahren an diesem Event zusammen und verbringen berauschende Stunden. Feier zu DJ Kane und Shade und werde Teil einer mitreissenden Nacht! 

Festivalbesucher über erfundene Bands

Wir haben es doch schon alle getan: Vorgegeben eine Band zu kennen, von der wir noch nie gehört haben! Diese Festivalbesucher werden von einem Youtuber an der Nase herumgeführt. 

Am St. Jerome’s Laneway Festival haben John und Alicia zunächst ganz unschuldig Festivalbesucher danach gefragt, auf welche Acts sie sich denn am meisten freuen. Danach fragen sie die Personen nach anderen Bands, die sie frisch erfunden haben. 

Die Festivalbesucher kennen sie natürlich alle. Inspiriert sind die Bandnamen von Filmhelden, Trickfilm- und Werbefiguren, die uns allen wohlbekannt sind. Ein Musikfan beschreibt den Musikstil von Michelin sogar äusserst treffend: «Ein wenig anders, aber dann… ganz grundlegend anders!»

Partytipp der Woche – Girls Jam Special

Passend zum Tag der Verliebten geht es im Beach Club Hinwil heiss zu und her. Das Girls Jam lädt zum Valentins Special ein!

Auch wenn die Temperaturen unter Null gesunken sind, findet ihr am Samstag, 24. Februar 2015 in Hinwil den Sommer wieder. 

Für die Singles unter euch ist das die perfekte Gelegenheit, doch noch einen Valentinstag-Schatz zu finden und auch die bereits Verliebten kommen sicher voll auf ihre Kosten! 

Die ganze Nacht über ist der Eintritt für die Girls frei und bis Mitternacht gibt es als Extra noch ein Cupli oben drauf. Die Gentlemen sind für nur 15.- mit dabei. Für alle gibt es als kleine Aufmerksamkeit noch eine Überraschung zum Tag der Liebe…

Optimale Voraussetzungen, die ganze Nacht zu Partytunes & Charts ausgelassen zu feiern!

121

Pic of the week – Der Sieger

Ihr habt auf Facebook jede Woche die Möglichkeit, aus vorgegebenen Bildern euer «Pic of the Week» zu wählen. Hier das Ergebnis…

An der Go HARDWELL or go home tour im Süden der Schweiz konnte Omar Boccuto mit diesem gelungenen Partypic überzeugen. Hoffen wir, dass er uns neben diesen künstlichen Strahlen auch bald ein paar Sonnenstrahlen zukommen lässt.

Ihr wollt mehr Fotos? Die gibt’s in unserer Galerie…

tessin