Partygänger und Clubbesitzer können aufatmen!

 

Partygänger und Clubbesitzer können aufatmen: Das Bundesamt für Gesundheit zieht ihren Vorschlag einer neuen Lärmschutzverordnung zurück.

Durch diese neue Verordnung wären Schweizer Veranstalter gezwungen gewesen, Ihre Konzert- oder Partynächte, ab einer Lautstärke von 93 Dezibel, professionell aufzeichnen zu lassen. Dies hätte Kosten mit sich gebracht, welche nur wenige grosse Locations hätten bewältigen können.

Die aktuellen Höchstwerte solcher Messungen sind bereits tief angesetzt. Die Schweizer Schallverordnung gehört nämlich zu den strengsten der Welt! Zum Vergleich: Das Gesprächslevel in einer gut gefüllten Bar liegt schon bei 90 Dezibel.

 

Mit 11’000 Unterschriften gegen neue Regelung

Der Luzerner Musiker Felix Mechelke, hatte Ende August die Online Petition «Macht unsere Konzerte nicht kaputt» lanciert. Innerhalb von nur einem Monat kamen so über 11’000 Unterschriften zusammen. «Das spricht Bände – die Leute wollen Musik geniessen und dabei nicht eingeschränkt werden», erklärt Mechelke.

Eine Arbeitsgruppe aus verschiedenen Verbänden sei zusammengesetzt worden, um gemeinsam eine Empfehlung für Messgeräte vor Ort zu erstellen, schreibt der Dachverband der Schweizer Musikveranstalter. Diese soll den Gesundheitsschutz gewährleisten, welcher dem BAG dabei so am Herzen liegt. Der Bundesrat wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 über den definitiven Inhalt einer aktualisierten Lärmschutzverordnung entscheiden.

Auf zur „KaufWiesn“ 2018!

Ab Mittwoch 17. Oktober bis Freitag, 19. Oktober 2018 feiert das Kaufleuten in Zürich das legendäre Oktoberfest!

Während drei Tagen verwandelt sich der Kaufleuten Clubsaal in eine bayrische Festhütte mit der originalen Wiesn Band Sax Martl! Am Mittwoch startet dieses grandiose Spektakel mit dem traditionellen Anstich des Bierfasses! O’zapft is!

Feier mit deinen Freunden am gemeinsamen Tisch, erhebt eure Krüge, springt auf die Festbänke und singt zu den Hits der Live-Band. Mit authentischer Deko, Weisswurst und frischen Brezen ist echtes Münchner Feeling garantiert!

Der richtige Dresscode ist dabei pflicht! Das Motto: «Be a Bayer!»
Schlüpft in eure Lederhosen & Dirndl und zieht die Strümpfe hoch.

Bist du dabei? Dann reserviere noch heute einen Tisch für dich und deine Freunde direkt HIER.

Du möchtest einen Tisch für 5 Personen im Wert von CHF 500.- gewinnen? Dann mach bei unserem Gewinnspiel mit! Hier gehts zum Wettbewerb.

Wenn die Party durch K.O.-Tropfen zum Albtraum wird

Momentan geht ein Video viral, dass zwei junge Frauen auf einem Festival zeigt. Sie filmt sich im Selfiemodus und innerhalb weniger Sekunden wirft der Typ hinter ihr etwas in ihren Becher.

 

Klick hier um das Video zu sehen.

 

Meine unschöne Erfahrung mit K.O.-Tropfen

Ich war mit meinen zwei besten Freundinnen zum ersten Mal in den Ferien. Sonne, Meer und feiern -Mallorca sollte es sein.

Jeden Abend besuchten wir die gleiche Bar, bevor wir in den Ausgang gingen. An dem einen Abend spendierte uns der Barkeeper Shots. Natürlich dachten wir uns nichts dabei und wir freuten uns darüber. Wir tranken noch einen Cocktail und machten uns auf den Weg in den Club. Bis dahin merkten wir noch nichts von den K.O.-Tropfen. Etwa eine Stunde später begannen die Tropfen zu wirken. Ich verlor meine zwei Freundinnen und alles was ich von diesem Abend noch weiss, sind einige kurze Szenen – unschöne Szenen. Ich sehe mich zum Beispiel von oben, wie ich in dem Club auf dem Boden lag und mir etwa sechs Personen helfen mussten, um aufstehen zu können. Schwarz. Ein Mann der mich anfässt und ich mich nicht wehren kann. Schwarz. Wie ich mit anderen Männern bei einem Restaurant stehe. Schwarz. 

Als Nächstes erinnere ich mich nur noch daran, dass ich alte Freunde aus dem Nachbarsdorf traf. Sie merkten, dass etwas nicht in Ordnung war und trugen mich Huckepack in das Hotel, wo zur Erleichterung meine zwei Freundinnen schliefen. Als wir aufstanden, waren wir uns alle einig, da musste etwas in unseren Shots gewesen sein, denn wir alle hatten einen Black Out. Es ist ein verdammt beschissenes Gefühl nicht mehr zu wissen, was letzte Nacht mit einem passiert ist.

Ach ja, Sprüche die du dir einfach sparen kannst:

  • Du hattest bestimmt einfach zu viel Alkohol
  • Du weisst doch genau, dass man auf seinen Drink aufpassen soll
  • Wie kann das passieren, ihr wart doch zusammen da.. ich würde meine Freundin niemals alleine lassen

Tanzen für den guten Zweck

Diesen Freitag findet die «Hit Machine» Party im Zürcher Club Hiltl statt. Hits aus den 90ern bis heute bringen dich zum Tanzen und jetzt kommt das Beste:

Die gesamten Einnahmen der Eintritte werden an die Krebsliga Schweiz gespendet!

Also nichts wie los – tanze dich am Freitag, 16. März, für einen guten Zweck durch die Nacht, denn sie wird etwas ganz Besonderes.

Hier findest du alle weiteren Informationen.

Zudem verlosen wir für diesen speziellen Abend 3×2 Gratiseintritte!

MAAGIC NEW YEAR’S EVE

In der Härterei wird auch dieses Jahr wieder richtig fett ins neue Jahr gefeiert. Das Ganze mit internationalen DJ’s aus der Oberliga.  It’s maagic!

Auch dieses Jahr wird im Maag Areal wieder richtig ins neue Jahr reingefeiert. Auf zwei Floors wird das alte Jahr mit viel, viel Musik verabschiedet. Dann heisst es schon: Welcome to 2018!

Angeführt wird der Event vom Live-Elektroniker Worakls. Der Franzose ist dafür bekannt, mit  Minimal Techno, Tech House und Deep House die Hütte zum Brennen zu bringen. Mit dem längst legendären Jan Blomqvist an seiner Seite gesellt sich noch ein zweiter Headliner dazu und damit sind gleich zwei der führenden Artisten im Sektor der emotional aufgeladenen elektronischen Musik am Start!

Ach und falls du zwischendurch mal Ruhe brauchst: Eine Ruhe Lounge hat es auch. Aber an Silvester wird Ruhe bekanntlich überbewertet.

Na, Bock drauf? Schnapp dir die heiss begehrten Tickets. Die ersten Kategorien sind bereits ausverkauft.

Tickets: Vorverkauf

Infos:

Beginn: 22:00

Ort: HärtereiHardstrasse 219 8005 Zürich

 

Dein Silvesterguide – die heissesten Partys für den Jahresabschluss

(Getty)

Du willst gut in’s neue Jahr rutschen und dabei viel Spass haben? Wir verraten dir, welche Silvesterfeiern dir den bestmöglichen Jahresabschluss ermöglichen.

Im Volkshaus steigen gleich zwei grosse Sausen, an denen für jeden Geschmack etwas dabei ist.  Der Produzent und Sänger Fritz Kalkbrenner feiert mit dir bis in das Jahr 2018 an der New Yeah. Am Silvesterseminar begleiten dich lokale Grössen mit gemischtem Sound von House bis Reggaeton und Hip Hop in das neue Jahr.

Urban geht es auch im Escherwyss zu und her, wo du an der Urban Latin Silvester Night von spektakulären Danceshows bis Confettispecials alles miterlebst. In der Kanzlei machen sie dafür dem Namen ihres Events – I Love HipHop Silvester – aller Ehren, purer HipHop bis in die frühen Morgenstunden.

(Getty)

Schon fast ein Klassiker unter den Silvesterparties ist der Jahreswechsel im Plaza. An der Silvesterparty ist sorgen gleich fünf Plaza Resident DJs mit allem von 90s bis heute, was Laune macht, für Stimmung.

Wer gerne classy rutscht, ist an der Neujahrsausgabe der stadtbekannten  A Lot Of Beauty  Partyreihe im Gallery Club, dem neuen Hotspot, am richtigen Ort. Zu den beliebtesten neuen Adressen gehört auch die Widder Garage, in der mit den Kult DJs Cem und George Lamell für House vom Feinsten gesorgt wird. Hoffentlich wirst du an der Kiss Me At Midnight- New Year’s Eve  also auch wirklich geküsst.

Last but not least wollen wir dir, falls du Liebhaber von elektronischen Klängen bist, die Party Maagic New Year’s Eve in der Härterei nicht vorenthalten. Mit Worakls und Jan Blomqvist sind gleich zwei Hype Acts am Start. 

Tickets sind nur einen Klick entfernt, du kannst sie dir bei den Vorverkäufe , aktuellen Verlosungen und unter den oben verlinkten Events schnappen! 

Egal wo es dich am Ende hin verschlägt, mit dieser Liste kennst du unsere Places-To-Be’s. usgang.ch wünscht dir einen guten Rutsch in das Jahr 2018 – lass es noch das letzte Mal richtig krachen! 

Der Sihlpost Club – die neue Adresse für Hip-Hop Fans

Argjent Baftiri und Davide Caccia

Das Zürcher Nachtleben für Erwachsene wird noch bunter: Am Hauptbahnhof eröffnet der neue Sihlpost Club. 

Ab dem 1. Dezember ist es endlich so weit: Höchste Qualität, Urban Black Music und lange Partynächte – das möchte der neue Sihlpost Club für Erwachsene über 25 Jahren bieten. 

Unter der Führung von Argjent Baftiri und Davide Caccia, der Event-Agentur Restlezz, welche Eventserien wie “Smooth N Sexy” und “Silk” organisiert, wollen die beiden Unternehmer die Marktlücke für einen erwachsenen HipHop Club in Zürich nun endlich schliessen. Der Club soll in Zusammenarbeit mit Hiltl zu einer wertvollen Adresse für Gleichgesinnte werden, die keine Lust mehr haben, mit 20-Jährigen zu tanzen.

Freitags und Samstags wird das Restaurant ab 23 Uhr zu einem Club umfunktioniert: Danach wird Party gemacht! usgang.ch wünscht dem Sihlpost Club viel Erfolg und euch viel Spass an der Neueröffnung.

Das Programm der kommenden Wochen findet ihr hier: www.facebook.com/SihlpostClub

Don Diablo in der Härterei

Auf Teufel komm raus. Hearterei aber herzlich: Die Bastion des Clubbings mit industriellem Flair in Zürichs Westen, die Härterei, wird abermals zum Spielplatz eines der ganz Grossen im internationalen DJ-Business und dieser Grosse trägt einen diabolischen Namen: Don Diablo.

Teuflisch guter Future House

Das mit dem teuflisch kommt nicht von ungefähr, denn auflegen kann er wie der Leibhaftige. Pepijn Schipper alias Don Diablo stammt aus Coevorden in den Niederlanden und sein Sound ist Future House. Mit seiner Interpretation dieser blutjungen Version des House hat er es in den letztjährigen DJ Top 100 Polls des DJ Mags auf Platz 11 geschafft, also mitten unter die Weltelite. Dies verdankt er nicht zuletzt zwei Alben, die bereits mit Veröffentlichung zu Meilensteinen am Wegesrand der elektronischen Musik wurden: „2 Faced“ (2004) und „Life is a Festival“ (2008). Aber auch Singles wie „Children of a Miracle“ (2017) oder der ebenfalls in diesem Jahr erschienene Remix von The Chainsmokers & Coldplays „Something Just Like That“ sowie der letztjährige von Rihannas „Love on the Brain“ nährten den Ruhm des Holländers. Nun… wer also einen Blick in die nahe Zukunft des House werfen möchte, der ist hier definitiv richtig.

Vorverkauf: http://bit.ly/2zpSMMZ
Facebook-Event: www.facebook.com/events/1902325653428522

Neueröffnung: Aus dem Flamingo wird der Attico Club!

Am Samstag wird der Attico Club an der Limmatstrasse neu eröffnet. Wird das der neue Hotspot der Party-Szene?

Einer der dienstältesten Clubs der Limmatstadt erfindet sich neu: am 25. November eröffnet der Attico Club, mit einem komplett neuen Konzept. Knapp drei Jahrzehnte lang residierte in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs das Flamingo. Nun läutet das Attico an dieser legendären Adresse ein neues Kapitel der Zürcher Club-Geschichte ein.

Am Big Opening gibt es gleich mehrere Highlights zu bestaunen: die Live-Acts Jay Santos (Hit „Caliente“) aus Spanien und K’Ream, der gleich vor Ort das Video zu seiner neuen Single „LME – Love My Enemies“ drehen wird,  sorgen für Stimmung, unterstützt vom DMC-Master DJ Slam aus Deutschland und vielen mehr. Damit nicht genug: vom Live-Saxophon- Entertainment über eine Dance Crew bis hin zu einem Feuerschlucker wird einiges geboten. Blubbernde Cocktails  werden dich während einer Smoke Show und Tequila Show zusätzlich beglücken. 

Hinter dem komplett neu gestalteten Club stehen Cédric Schweri, der mit der Bar Basso und einigen weiteren Lokalen erfolgreich ist, sowie Giovanni Rizzo, Inhaber des legendären Restaurants Stapferstube.

Künftig startet das Wochen-Programm bereits am Donnerstag mit einer alten Flamingo-Tradition aus den 80ern: „Bring your own drinks“. Freitags und samstags werden verschiedene Urban-Labels das Programm bilden. Und am Sonntagmorgen ab 3 Uhr soll die Afterhours „Clapback“ der neue Treffpunkt der Nightlife- und Gastro-Crowd werden.

usgang.ch wünscht dem Attico Club viel Erfolg und euch viel Spass am “Big Opening”!

Alle Infos zum Opening auf einen Blick

Stil: Hip Hop, R&B

Live: Jay Santos (Hit „Caliente“) (ESP), K’Ream (exklusives Video-Shoot „LME – Love My Enemies“), DMC-Master DJ Slam (D), B.K.Reel, Source & P4T (Uniquez)

Specials: Fire show Neto Clow, Live-Saxophon von Freddy Sax, CO2-Drinks, Smoke Show, Dance Crew, Tequila Show by Uniquez

Datum: Samstag, 25. 11. 2017, 23-05 Uhr
VIP Apero 21-23 Uhr (nur mit Einladung)

Ort: Limmatstrasse 65, 8005 Zürich

Tickets sind nur einen Klick entfernt, gewinne sie hier.

Alles Weitere findest du hier: www.attico-club.ch

 

 

 

Hiltl feiert 10-jähriges Jubiläum

Seit  10 Jahren wird im Hiltl Club im Kreis 1 getanzt. Dieses Wochenende wird das gefeiert: Sei dabei!

Heute nicht mehr aus dem Zürcher Nachtleben wegzudenken, war auch das Hiltl vor zehn Jahren nicht das, was es heute ist. Dabei fing alles ganz einfach an: Im Jahr 2007 hat man einfach an einem Freitag in der Bar des ältesten vegetarischen Restaurants der Welt die Musik ein wenig aufgedreht. 

Ein Club in einem Vegi-Resti? 
Was für Skeptiker anfangs eher kontrovers klang, hat sich bewährt. Das Hiltl beherbergt seit einem Jahrzehnt einen der bekanntesten Clubs Zürichs. Anfangs wurden nur die Stühle zur Seite geschoben und die Musik ein wenig aufgedreht. Das fand so grossen Anklang, dass wenig später DJs gebucht, eine Clubbeleuchtung angebracht und eine professionelle Musikanlage angeschafft wurde. Im November 2007 gründete man also offiziell den Club Hiltl. Der Rest ist Geschichte: Heute verwandelt sich das Haus Hiltl an Wochenenden nachts in den Hiltl Club und gehört zu den beliebtesten Clubs in Zürich.  Die Gäste tanzen freitags zu Hits aus den 90s bis heute, samstags zu Hip Hop und R&B und sonntags zu Partytunes.

 

Erster Pelzfrei-Club der Schweiz
Im November 2014, hat der Hiltl Club zusammen mit dem Schweizer Tierschutz STS das Label „Fur Free Club“ lanciert. Seither behält sich der Club vor, Trägern von Pelzmänteln, -kapuzen oder jeglichen anderen Accessoires aus Echtpelz den Eintritt zu verweigern. Die Zusammenarbeit vom Hiltl Club mit dem Schweizer Tierschutz STS ist nach wie vor einzigartig in der Branche, Nachtleben und Charity konnten meist nur schwer vereint werden. Diese Liaison allerdings widerspricht sich überhaupt nicht, das erste vegetarische Restaurant der Welt beherbergt nun also auch den ersten Pelzfrei-Club der Schweiz!

Programm 10 Years Hiltl Club – 17.-19. November 2017

Freitag, 17. November
Hit Machine w/ Whigfield LIVE
Line Up: Innocent, Double Dice, Hispanic Joe / Main Floor hosted by Restlezz //90s – now

Zum Auftakt des grossen Geburtstags-Wochenende wird heute Abend Whigfield mit einer Live- Performance erwartet. Bekannt wurde die dänische Sängerin 1994 durch den Überhit „Saturday Night“, welcher sich 26 Wochen auf Platz 1 der Schweizer Charts hielt! Ausserdem sorgen die Residents der Hit Machine für ein musikalisches Geburtstagsständchen. Das heisst: 90`s till now und dies in allerbester Qualität und all night long. An den Turns stehen die Nadelprinzen Innocent, Double Dice und Hispanic Joe, der Mainfloor ist hosted by Restlezz. Also nichts wie hin und mit der ganzen Clique auf die Erfolgsgeschichte des schmucken Hiltl Clubs anstossen.

Die Tickets sind nur einen Klick entfernt – gewinne sie hier

Samstag, 18. November
Smooth N Sexy – the original ladies favorite
Line Up: K-Rim, Rocsta, Mwp, MC Piment // Hip Hop – R&B – Urban
Sonntag, 19. November
Gastro Party All-Stars Special
Line Up: Classick, Steve Supreme, Alex Austin // Open Format

Sonntag, 19. November
Gastro Party All-Stars Special
Line Up: Classick, Steve Supreme, Alex Austin // Open Format

Season Of The Witch – Der spektakulärste Halloween Event

 

Der wohl spektakulärste Halloween Event der Schweiz, wenn nicht gar Europaweit ist nach einem Jahr Pause zurück. Beliebt bei den Stars und Sternchen, aber auch für die normalen Partygänger die ein bisschen Extravaganz zu schätzen wissen, ist die Season of the Witch Party von Reto Hanselmann ein Happening sondergleichen.

 

Von der Grusel-Hexe bis zum Lego-Männchen oder der Silvester Stallone Imitation, den Kostümen sind keine Grenzen gesetzt. Sei dabei, wenn sich das Kaufleuten für eine Nacht in ein Grusel-Kabinett verwandelt und von skurrilen Figuren bewandert wird und Zombies bis zum Morgen Grauen auf der Tanzfläche ihre Moves zum Besten geben.

 

 

Hier geht’s zu den Tickets

Tischreservationen
 Melde Dich bei Sarah 044 225 33 22 oder reservation@kaufleuten.ch

Mit diesen Tipps bekommst Du schneller einen Drink

Je später, desto nerviger die Gäste. Ein Insider verrät, welche Aktionen man sich als Gast lieber sparen sollte.

Du gehst an die Bar und wedelst mit dem Geldschein oder schnippst, damit der Barkeeper endlich auf dich aufmerksam wird. Verhaltensweisen, die laut Barkeeper Marc im Verlaufe des Abends unerträglich werden.

Bei Energy Mein Morgen verrät er, welches Verhalten ihn zur Weissglut treibt: Hör endlich auf den Barkeeper zu fragen, was er an deiner Stelle bestellen würde. Er hat keine Zeit dafür. Absichtlich nicht bedient werden vor allem Betrunkene. «Das mache ich zu ihrem eigenen Schutz», sagt Marc und schmunzelt.

Die Bar ist kein Bazar

Für deine nächste Partynacht rät der Experte daher: «Blickkontakt aufbauen. Sobald ich einen Gast im Blick habe, gehe ich automatisch auf ihn ein. Eine zurückhaltende Art kommt meistens besser an.» Und bittet seine Gäste, die Theke nie mit einem Bazar zu verwechseln.

Im Ernst, die Bar gehört dir nämlich nicht. Kein Barkeeper kann dir einfach so die Getränke günstiger geben, ohne das Geld von seinem Trinkgeld abzuziehen. Willst du das? Also frag ihn nicht danach.

 

Ob Weiblein oder Männlein – beim Experten hat kein Geschlecht Vorrang. Also liebe Gäste: Ein Augenzwinkern reicht bei Weitem nicht aus, um den Drink beim nächsten Mal schneller zu bekommen.

Was du von dieser Lektion gelernt haben solltest? Sei nett und du wirst eine sehr viel bessere Nacht erleben. 7 Dinge, die jeden Barkeeper in den Wahnsinn treiben:

  1. «Wir kriegen doch noch einen letzten Drink, oder?» 
  2. «Geht der Drink aufs Haus?» 
  3. «Trinkgeld gibt es beim nächsten Mal.» 
  4. «Bier!!!» 
  5. Einen Drink bestellen und sich beschweren, dass er zu schwach ist.
  6. Bestellen, obwohl du noch keine Ahnung hast, was du willst.
  7. Extrawünsche wie: «Kann ich den Drink ohne Eis aber mit mehr Alkohol und vielleicht zwei Zitronen haben?»