Geklaut: Ist Beyoncés Hit «XO» gar nicht von ihr?

beyonceBeyoncé Knowles muss demnächst vor Gericht: Ihr Song «XO» sei geklaut, lautet die Anklage. Ob Queen Bee ihren Song selbst geschrieben hat oder nicht, muss sie nun beweisen.

Ihr Background-Sänger Ahmad Javon Lane hat den Superstar auf mindestens drei Millionen Dollar verklagt. Er behauptet, Beyoncé habe seinen Song geklaut, nachdem er ihn ihr gezeigt hatte, um sie nach ihrer Meinung zu fragen. Beyoncés Anwälte halten dagegen: Die einzige Gemeinsamkeit seien die beiden Buchstaben «X» und «O», ansonsten handle es sich um zwei vollkommen andere Songs und Lane sei nur auf Beyoncés Geld sowie ihren Ruhm aus.

Wer denn nun den Song wirklich geschrieben hat, wird sich zeigen. Die Richter werden sich beide Lieder wiederholt anhören und dann entscheiden. Ob der Fall tatsächlich so einfach ist, wie der Backgroundsänger behauptet, wird sich noch zeigen. Ein paar Ähnlichkeiten hört man da schon, was meint ihr?

 

Hier zum Vergleich Beyoncés Hit:

 

[polldaddy poll=8931436]

 

Hier findet ihr noch mehr über die Story.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.