Linus Geiges neuer Chef der Gerold Chuchi

Die Ende des letzten Jahrzehnts geschlossene Tonimolkerei gilt bis heute vielen Urban-Clubbern als der beste Hip Hop-Club den Zürich je erlebt hat. In den ungewöhnlich hell gestalteten Räumlichkeiten trafen sich Wochenende für Wochenende hunderte Ausgeher mit Faible für Hip Hop, R’n’B und jamaikanische Tunes.

Mittlerweile musste der Club längst der geplanten Kunstschule weichen und die Tonimolkerei-Labels wie Superfly und All Killer No Filler sind längst in anderen Clubs aktiv, mehrheitlich in der Härterei, die nächste Woche ihr einjähriges Bestehen feiert.

Was aus Linus Geiges, dem ehemaligen Geschäftsführer der Tonimolkerei geworden ist, dürften indes die wenigsten wissen: Geiges ist an diversen Nightlife-Projekten beteiligt und unter anderem auch für das Hosting einiger HIVE-Events verantwortlich.

Neu ist er aber vor allem für die Geschicke der Gerold Chuchi, des wohl coolsten Restaurants das Zürich West je gesehen hat, verantwortlich – nun stimmen also auch in dem Teil der Geroldstrasse Ambiente und Führung überein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.