8. Züri Wiesn – Erlebnisbericht

Gestern wurde o’zapft im Zürcher Hauptbahnhof. Des woa ein Gaudi!

Auch wenn Oktoberfeste nicht jedermanns Sache sind, so wurde an der gestrigen Eröffnung des Schunkelfestes mächtig Stimmung gemacht. Das gut gefüllte Zelt in Mitten der altehrwürdigen Halle des Zürcher HBs zeigte sich von seiner besten Seite. So wurde mit Charly’s Partyband die trinkfreudige Gesellschaft blendend unterhalten. O’zapft wurde das 8. Züri Wiesn von niemand geringerem als Dominique Rinderknecht – übrigens bereits zum zweiten Mal in Folge, da ihr das Krönchen etwas länger als üblich erhalten bleibt. 

Die bierbringenden Damen waren derart auf Zack, dass einem gar die Zeit fehlte, eine trockene Kehle zu bekommen. Auch das Essen war fix auf dem Tisch. Wunderbarer Service also.

Die Atmosphäre wurde mit dem Verlauf des Abends auch immer ausgelassener. Von Polonaisen über Geschunkel bis hin zum Tanzen auf den Tischen wurde das ganze Programm durchgegeben. Erstaunlich war dies keineswegs: Die bayrische Band schmetterte allseits bekannte Coverversionen hin, sogar die Schweizer Musikszene wurde berücksichtigt. Die Gäste konnten sich nur schwer im Zaun halten und sangen überschwänglich bei jeder Gelegenheit mit. 

Jung und Alt waren vom Eröffnungstag begeistert, so wird das 8. Züri Wiesnsicherlich auch bis zum 11. Oktober ein voller Erfolg!

Für Tischreservationen und allgemeine Infos hier

Die besten Fotos des Eröffnungstages findest du in unserer Galerie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.