O’zapft is!

Das 186. Oktoberfest ist eröffnet! Die Oktoberfest-Saison hat bereits wieder gestartet und die Masse gehen im Sekundentakt über die Theke. Mit Lederhosen und Dirndl, Brezn und Blasmusik ist gute Stimmung garantiert.

An vielen Orten der Schweiz wird das Oktoberfest wie in der deutschen Grossstadt München zelebriert. Denn auch die Schweizer sind trachtenaffin – so findet man in fast jedem zweiten Laden eine Auswahl an Lederhosen und Dirndl. Für die Frauen und Männer gilt: Wer am Oktoberfest teilnimmt, sollte sich auch entsprechend kleiden. Heute ist das Oktoberfest das grösste Volksfest der Welt und zieht jährlich rund sechs Millionen Besucher an. Jedes Jahr fallen neue Rekorde, seien es die konsumierten Mass Bier oder die verzehrten Hendl.

Oktoberfeste in der Schweiz

Es ist nicht zwingend nötig, dass man die Reise nach München antritt, denn auch in der Schweiz sind die Oktoberfeste zahlreich vertreten. Das erste und wohl bekannteste fand in Zürich beim Bauschänzli statt. Aber auch andere Schweizer Städte haben die Tradition der Bayern perfekt übernommen. Wo man noch weitere Oktoberfeste in der Deutschschweiz besuchen kann, findest du hier:

Oktoberfest Bauschänzli

Datum: 10. bis 9. November
Ort: Bauschänzli Zürich

https://zuercher-oktoberfest.com/

Züri Wiesn

Datum: 18. September bis 12. Oktober
Ort: Hauptbahnhof Zürich

https://zueri-wiesn.ch/

Wädenswil

Datum: 27./28. September und 4./5. Oktober
Ort: Neubühl

https://www.oktoberfest-waedenswil.com/

Zofingen

Datum: 21. September bis 5. Oktober
Ort: Mehrzweckhalle Zofingen

https://zofinger-oktoberfest.ch/

Allschwil

Datum: 25. September bis 12. Oktober
Ort: Zic Zac Biergarten

https://www.ziczac.ch/oktoberfest

Ennetbürgen

Datum: 27./28. September
Ort: Wehrverein Ennetbürgen

https://www.oktoberfest-nw.ch/

Schaffhausen

Datum: 27./28. September
Ort: Flügelwest

http://www.oktoberfest-schaffhausen.ch/

Egerkingen

Datum: 27./28. September, 4./5. Oktober
Ort: Gäupark

https://www.gaeupark.ch/angebote-events/event/das-groesste-oktoberfest-im-gaeu-gaeupark

Frauenfeld

Datum: 4. bis 6. und 11. bis 12 Oktober
Ort: Grosse Allmend

https://www.oktoberfest-frauenfeld.ch/

Süri

Datum: 4./5., 11./12., 18./19. Oktober
Ort: Süri, Rosshäusern

https://www.oktoberfest-sueri.ch/

Gais

Datum: 5. bis 7. Oktober
Ort: Dorfplatz

https://oktoberfest-gais.jimdo.com/

Tipps für das nächste Bier-Pong-Turnier

Wenn wieder vermehrt junge Menschen im Bus mit Fjällräven Rucksäcken und schwarzen Vans auftauchen, liegt es wohl daran, dass bald ein neues Semester anfängt und du sehr wahrscheinlich in einer Studenten-Stadt wohnst. Dann kannst du dir sicher sein, es ist wieder Zeit für Studi-Partys und Bier-Pong-Turniere. Damit du für das Letztere sicher gewappnet bist (Studi-Partys sind ja selbsterklärend), haben wir uns in der Redaktion einige Gedanken dazu gemacht.

1. Finde dein Chi – der Alkoholpegel

Es gibt zwei Arten von Bier-Pong-Spielern: Die, die besser werden mit Alkohol und die, die abartig schlecht werden und glaub mir: Da gibt es nichts dazwischen. Finde also erst heraus, ob du dir wie Asterix den Zaubertrank gönnen sollst oder du es bereits wie Obelix Intus hast. Durch das Finden deines Chis ist die Wahl deines Spielpartners um einiges erleichtert. Entscheide dich strategisch für den Ausgleich… Aber das erklären wir dir beim zweiten Punkt.

2. Deine bessere Hälfte…oder was auch immer das sein soll.

Nachdem du jetzt dein Chi im Bier-Pong gefunden hast, geh auf die Suche nach der Person, die dein Leben vervollständigen soll. Beispiel: Hast du eine Nervenschwäche und kriegst Angstzustände, wenn es um den letzten Becher geht, dann suche dir eine Person, die mit einer Lässigkeit den letzten Becher trifft und nicht viel Bier benötigt – du muss dir ja die Furcht wegtrinken.

3. Die 3 Arten den Ball zu führen

Unter den normal Sterblichen sind drei verschiedene Wurftechniken verbreitet. a) Der Bogen: Hochgeworfen, fällt er in einem perfekten Bogen (auf den dein Geometrielehrer stolz sein würde) in den Becher. b) Der Sniper: Die Luftlinie ist hier die Richtlinie. «Straight out of deiner Hand» direkt in den gegnerischen Becher. c) Der Bouncer: Der Ball prallt einmal auf den Tisch und hüpft perfekt in das Bier deines Gegenspielers. Sei dir hier bewusst: Deine Kontrahenten können den Ball wegschlagen, aber falls dein Wurf astrein landet, müssen sie zwei Becher trinken.

Es gibt noch viele andere Techniken – aber wenn du diesen Artikel liest, hast du wahrscheinlich noch andere Probleme… 

4. Fokussiere dein Ziel an

Ganz einfach: Ziele auf den hinteren Rand des Bechers, den du treffen willst. Wieso das so ist? Sind wir hier beim Augenarzt? Keine Ahnung, wir spielen nur gerne Bier-Pong.

5. Säubere die Bälle mit Wasser

Falls du nicht an Geschmacksverstauchungen leidest oder einen Fetisch für dreckige Bälle hast, ist es selbstverständlich, dass du den Ball schnell ins Wasser reintunkst. Man muss jetzt nicht mit dem Desinfektionsmittel alles reinigen, aber schau einfach, dass nicht unbedingt noch Haare einer Grossmutter am Ball kleben.

6. Sei der Erste der «bouncet»

Wenn ein Ball gebouncet wird und nach einem Aufpraller im Becher landet, müssen deine Gegenspieler zwei Becher trinken. Es gibt einige Gründe, weshalb du diese Karte schon früh spielen solltest. Beim Bouncen ist es schwieriger zu Zielen. Am Anfang einer Partie hat es meistens mehr Becher (ausser du bist grottenschlecht). Somit ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass du einen Becher triffst. Dazu kommt der Überraschungseffekt. Je früher der Bounce geschieht, desto unerwarteter ist er. Und somit sind auch die Gegner nicht bereit, ihn abzuwehren.

7. Steh nicht in der Reihe

Oft stehen viele Leute genau hinter den aufgereihten Bechern. Arbeite mit den Winkeln. Geh ein wenig nach rechts oder nach links und versuche auch mal, mehr Abstand vom Tisch zu nehmen.

8. Versetz dich in den Kopf deines Gegners

MACH IHN FERTIG – bis er in einer Embryostellung auf dem Boden liegt. Sobald dein Gegner zum Wurf ansetzt, wirf ihm etwas an den Kopf (nicht wortwörtlich), das ihn aus dem Konzept bringt. Wenn es sein muss: «Dicks out for Harambe». Aber egal was du machst, berühr nicht den Ball. Ausser wenn der Ball gebouncet wird.

All diese Tipps werden dir aber nichts bringen, solange du nicht übst. Also weg vom «Netflix and Chill» mit deiner Bettdecke und ab in die Pubs und Bars dieser grossen Welt. Wir erwarten Grosses von dir.

5 Möglichkeiten, Bier anderweitig zu verwenden

beer-bottle-933240_640 KopieEin kühles Bier nach einem heissen Sommertag, zum Fussballmatch oder auch im Klub gönnt man sich gerne. Doch was viele nicht wissen, Bier ist nicht nur ein wohlschmeckender Durstlöscher, nein, Bier kann auch zu zahlreichen anderen Zwecken verwendet werden. Wofür zeigen wir dir in fünf Beispielen:

1. Schönes Haar durch Bier
Bier ist ein super Hausmittel gegen trockenes Haar. Nach dem Haarewaschen einfach ein wenig Bier ins Haar geben und trocknen lassen. Wer den Geruch als störend empfindet, kann auch mit ein bisschen Wasser nachspühlen. Das Haar wird voluminöser und glänzender. 

2. Schneckenfrei dank Bier
Wenn die Schnecken im Frühjahr wieder zu kriechen und zu fressen beginnen, ist der mit viel Liebe angepflanzte Garten schnell nur noch halb so schön anzusehen und vor allem zu gebrauchen. Gartenfreunde raten ein mit Bier gefülltes Glas in den Boden einzubuddeln (Vorsicht: Das Glas nicht allzu nahe dem Gemüse vergraben). Der Geruch zieht die Schnecken an, diese fallen ins Glas und können dem Garten nichts mehr anhaben.

3. Grillgut mit Biermarinade
Ein schönes Stück Fleisch ist ja an und für sich schon eine tolle Sache. Den letzten Schliff kann dem Grillgut eine köstliche Marinade geben. Auch hier kann das Hopfengetränk zum Einsatz kommen. Als Basis einfach Bier mit ein wenig Öl mischen, danach kann mit Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Zwiebeln, Honig oder Senf je nach Geschmack angereichert werden. Danach das Fleisch für mehrere Stunden ganz in Marinade bedeckt Ruhen lassen.

4. Bier als Putzmittel
Um stets schön glänzende Holzmöbel zu haben, sollte man von Zeit zu Zeit die Möbel mit warmen Bier einreiben. Dies gibt dem Holz Schutz und Glanz. Zudem löst es auch hartnäckige Fettflecken vor allem auf Eichenholz.

5. Bier als Pflanzendünger
Bier ist ein wunderbarer Pflanzendünger. Vor allem Grünpflanzen können mit Bier gegossen werden. Dabei sollte stets das Verhältnis 1:2 (Bier zu Wasser) berücksichtigt werden. Zudem können die Pflanzenblätter mit einem in Bier getunkten Wattebausch abgerieben werden. Dies lässt die Pflanzen schön glänzen.

9. Züri-Wiesn – Unser Oktoberfest

Rein ins Dirndl oder in die Lederhosen und auf geht’s zur Wiesn-Gaudi! Vom 23. September bis 10. Oktober 2015 lädt die 9. Züri-Wiesn – Unser Oktoberfest im Hauptbahnhof zur blau-weissen Gemütlichkeit ein.

Mit dem traditionellen «O’zapfen» wird die 9. Züri-Wiesn – Unser Oktoberfest am Mittwoch, 23. September 2015, um 19.00 Uhr eröffnet. Dieses Jahr wird Frieda Hodel, erste Schweizer Bachelorette, sich als Schlegel-Profi versuchen und zuschlagen bis das Bier fliesst. Ob sie den bestehenden Rekord von zwei Schlägen einstellen kann? Wiesn-Freunde und VIP-Gäste werden gespannt mitzählen bis das «O’zapft is!» ertönt.

Brezn knabbern, Weisswurst zuzeln und Masskrüge stemmen. Neben dem grossen Bierzelt laden der gemütliche Biergarten und der Lunapark auf Speis & Trank ein. Biergarten und Lunapark sind jeweils schon ab 11.00 Uhr geöffnet, bevor dann ab 16.00 Uhr im Bierzelt die grosse Gaudi beginnt.

Für beste Wiesn-Stimmung sorgen die Oktoberfestbands. Die Hessentaler eröffnen die 9. Züri-Wiesn und heizen den Wiesn-Fans bis zum 26. September ein. Danach übernimmt Charly’s Partyband das musikalische Zepter bis zum 7. Oktober. Die Schilcher treten dann zum grossen Finale der Züri-Wiesn.

In jedem Wiesn-Fan schlägt auch ein Schlagerherz! Am 4. Oktober 2015 heisst es Stimmung pur am 3. Wiesn-Stadl im Hauptbahnhof. Francine Jordi, Leonard, Linda Fäh und Stefanie Jodl versprechen ein Schlagerfest der Extraklasse mit tollen Highlights. Da dauert es nicht lange bis das Publikum mitschunkelt, mitsingt und auf den Bänken steht. Das Programm startet um 11.00 Uhr im Bierzelt der 9. Züri-Wiesn – Unser Oktoberfest im Hauptbahnhof Zürich.

Reservationen für die 9. Züri-Wiesn: www.zueri-wiesn.ch

Tickets für den 3. Wiesn-Stadl: www.ticketcorner.ch und bei allen Ticketcorner-Verkaufsstellen

Zueri-wiesn

 

Adieu Sixpack – der «Dad Bod» ist jetzt angesagt

Schlechte Nachrichten für die Muskelprotze unter euch: Der «Dad Bod» erobert Frauenherzen und das Internet im Sturm. Das sexy Sixpack ist passé.

Das neue Körperideal des Mannes kommt Biertrinkern, Sofalümmlern und Grillhelden wohl gerade recht, denn das durchtrainierte Sixpack hat ausgedient. Aber Achtung: Der «Dad Bod» ist nicht gleich übergewichtig. Viel mehr ist es die Balance zwischen einem kleinen Bierbäuchlein und gelegentlichem Joggen, Schwimmen oder Velofahren. Umarmt ein «Dad Bod»-Mann also eine Frau, soll sie sich behütet fühlen und nicht von Fettmassen zerdrückt werden. Der «Dad Bod» ist kein Freibrief, sich jetzt total gehen zu lassen, sondern lediglich das O.K. es mit dem Training etwas lockerer zu sehen und sich ein Stück Pizza zu gönnen, wenn «Mann» danach ist.

Der Traumpartner soll mit einem auf dem Sofa kuscheln, anstatt stundenlang im Fitnessstudio seine Muskeln zu stählen. Das finden zumindest zahlreiche Frauen, die den Hype um den «Dad Bod» unterstützen. Ausgelöst wurde das Phänomen von der 19-jährigen Mackenzie Pearson in nur 500 Worten – hier findet ihr den Blog-Eintrag. Ein «Dad Bod» ist eben viel natürlicher als ein total durchtrainierter Körper, schreibt sie. Ausserdem empfindet eine Frau auch weniger Selbstzweifel, wenn sie neben einem «Dad Bod» aufwacht und ist so zufriedener mit sich selbst.

Video: Was tun gegen den üblen Kater danach?

Und was macht er gegen den Kater?
Und was macht er gegen den Kater?

Der Glühwein hats uns Menschen angetan. Vor allem an Weihnachten. Schnell wird’s ein wenig später und noch schneller kippt man ein Glas zu viel. Aber Moment, was tun beim üblen Hangover am folgenden Tag? Muss es immer der Rollmops sein?

usgang.ch hat um Himmels Willen Hilfe gesucht um beim nächsten Kater besser über die Runden zu kommen. Silvester steht schliesslich vor der Tür. Was wir auf der Bahnhofstrasse so alles gelernt haben, schauts euch einfach selbst an. Es lebe der Trash!