Royal Arena Festival 2015: Line-Up steht

Bildschirmfoto 2015-03-26 um 15.17.55Woop woop! Nein, das hier ist nicht der Sound of da Police, sondern der der Acts, die aus aller Welt mit Blaulicht ins Royal Arena Festival 2015 eingerollt kommen.

Das Royal Arena Festival: Früher ein Geheimtipp, heute eines der grössten Hip Hop-Kulturfestivals der Schweiz. Der einzigartige Event, welcher noch alle vier Elemente (Rap, DJing, Breakdance und Graffiti) des Hip Hops vereint, lebt und fördert, gibt das Line-Up dieses Jahres bekannt. Am 21. + 22. August geht das Openair mit folgenden Acts in die neunte Runde:

♫      DJ Premier & Royce da 5’9” (PRhyme feat. Adrian Younge), USA 
♫      Youssoupha, FR
♫      Hopsin, USA
♫      Eldorado FM, CH
♫      Genetikk, DE
♫      T.I., USA
♫      Joey Badass, USA
♫      SSIO, DE
♫      Chlyklass (Wurzel 5, PVP, Baze, Greis), CH
♫      Non Phixion, USA
♫      Jurassic 5, USA
♫      Busta Rhymes, USA
♫      1995, FR
♫      The Underachievers, USA
♫      Breitbild, CH
♫      Demi Godz, USA     
♫      Mimiks, CH
♫      Black Tiger, CH
♫      Hobbitz, CH
♫      La Base & Tru Comers, CH
♫      Luut & Tüütli, CH
♫      Marash & Dave, CH 
♫      Moskito, CH
♫      Reverie, USA
♫      Lord RC, CH
♫      Makala,CH
♫      Merlin Alexander, CH 

Das Festival findet wie jedes Jahr auf dem Römerareal in Orpund statt. Weitere Infos gib’ts hier. In diesem Sinne: Hip Hop Hurray!

VR

«Konzerte inspirieren uns» – Fratelli B im Kurzinterview

Fratelli B. erzählen Partyguide von ihrem spektakulärsten Auftritt, Inspiration, Fans und davon, wo sie sich in 5 Jahren sehen. Ausserdem gibt es auch signierte Exemplare ihres neuen Albums «Welt us», das im April erschien, zu gewinnen.
 
Mit «Welt us» habt ihr in nur sechs Jahren vier Alben veröffentlicht: Wie findet ihr immer wieder neue Inspiration? 
 
Grundsätzlich haben wir ja das Glück, dass wir mit jeder Veröffentlichung Konzerte spielen können. Diese Erfahrungen und Erlebnisse verarbeiten wir dann jeweils in neuen Songs. Auch in unserem Alltag geschehen jeweils genug Dinge, die uns für weitere Songs inspirieren. 
 
Wie hat sich euer Publikum im Vergleich zu eurer Anfangsphase verändert?
 
Das ist schwierig abzuschätzen. Ich denke wir haben uns über die Jahre eine relativ treue Fanbase erarbeitet. Natürlich kamen durch das Möchtegang-Projekt und die neueren Sachen von uns jeweils Leute dazu. Dennoch würde ich sagen, dass wir alterstechnisch ein sehr durchmischtes Publikum aufweisen. 
 
Welches war der spektakulärste Auftitt, den ihr je hattet?
 
Unsere diesjährige Plattentaufe in der Chollerhalle in Zug war ein riesiges Spektakel. Vor den eigenen Leuten unser neustes Werk zu präsentieren war uns eine grosse Herzensangelegenheit. Dass rund 800 Leute extra für uns angereist sind und wir mit Pyrotechnik und vielen Extras auftrumpfen konnten, machte das ganze zu einem unvergesslichen Anlass für uns.
 
Wo seht ihr euch in 5 Jahren?
 
In 5 Jahren sind wir natürlich nicht mehr die Jüngsten. Mal sehen… Prinzipiell ist es aber aber gut möglich, dass wir noch Musik machen. Die Frage wird wohl eher sein, in welcher Form wir noch aktiv sind, ob immer noch auf oder eher hinter der Bühne.
 
 
Fratelli-B

A$AP Yams ist verstorben

Der Mitbegründer des Hip-Hop-Kollektivs A$AP Mop wurde im Alter von nur 26 Jahren tot aufgefunden.

Das hatte zuvor der Rapper A$AP Rocky, ein Freund des Verstorbenen, über Twitter und Instagram mitgeteilt. Die Umstände des Todes von Yams sind noch nicht bekannt. Es wird jedoch spekuliert, dass Drogen im Spiel waren, da Yams unter Drogenproblemen litt und schon 2013 sagte, dass er sein Verhalten in den Griff bekommen müsse.

Er war der Mann, der im Hintergrund die Strippen zog – Manager des Labels «A$AP Worldwide Records» und einer der Mitgründer des Hip-Hop-Kollektivs «A$AP Mop» aus dem New Yorker Stadtteil Harlem. Dazu gehören neben Rapper, Produzenten und Videoregisseuren auch Modedesigner. 2007 nahm er A$AP Ferg und A$AP Rocky in das Hip-Hop-Kollektiv auf und auch dank seinen Manager Skills gelang es A$AP Rocky sich einen 3 Millionen Dollar Vertrag mit der Sony Untergruppe Polo Ground Music zu sichern.

Event-Tipp: Nothing But Flavor Festival

Während zwei Tagen wird Basel in ein urbanes Tanzmekka verwandelt!

Am 20. und 21. September kommt dank dem Verein No Easy Props die Europa-Elite der Urban Dance Artists, insgesamt über 450 internationale Top-Stars, ans Nothing But Flavor Festival im Volkshaus Basel. Dort werden sie in Battles gegeneinander antreten und natürlich eine riesige Oldschool Hip Hop Party feiern! Über die zwei Tage erwartet euch ein vollgepacktes Programm. Unter anderem messen sich am «Battle of the Year Central Europe» die besten B-Boys und Girls aus Zentraleuropa und die Gewinner des Battles dürfen am 18. Oktober am Finale in Braunschweig teilnehmen. 

Weitere Programmpunkte sind die Freestyle Session EuropeAll Stylez Freestyle BattlesKids Battle, verschiedene Shows und Workshops. Nothing But Flavor engagiert sich für Kinder und Jugendliche und deshalb geben sie dem Nachwuchs mit dem Kidz Battle und der Kidz Showcase Competition besonders gerne eine Bühne. Ausserdem unterstützen sie mit dem Event eine Welt für Kinder und World Vision Schweiz

Nothing But Flavor ist einer der wenigen Events, der verschiedene zeitgenössisch-urbane Tanzformen, die Darbietungen finden in den Sparten Breakdance, Hip Hop oder House Dance statt, auf diesem Niveau vereint. 

Also nicht verpassen! Tickets gibt’s hier.

Du möchtest noch mehr darüber erfahren? Dann geht’s hier lang..

 

 

 

 

Ladylicious am Fresh Island Festival!

Vom 23. – 25. Juli findet zum dritten Mal das Fresh Island Festival auf der Insel Pag in Kroatien statt. Von Jahr zu Jahr steigt das Interesse an dem Festival – Kein Wunder! Das einzige europäische Hip Hop-Strandfestival lädt regelrecht zu einem Sommermärchen für Hip Hop-Liebhaber ein.

Das Fresh Island steigt in den beiden Beach Clubs Papaya & Aquarius. Die Open Air Clubs sind weltberühmt & das Papaya wurde vom DJ Mag sogar auf Platz 23 der weltweit besten Clubs gewählt. Die Location ist ausgestattet mit Swimming Pools, schönen Lounges und die Stages sind so nah am Meer, dass die Stars hinter der Bühne spontan ins Meer springen könnten. Schon um 16:00 Uhr beginnt die Party, denn täglich wird zur After Beach Party geladen. Direkt nach dem Sonnenbaden geht’s ab zum Baden in der Menge! Dieses Jahr ist das Schweizer Urban-Partylabel Ladylicious Partner des Fresh Island Festival und wird die After Beach Party am 24. Juli im Papaya Club am wundervollen Strand von Zrce hosten – ein weiterer Grund die Reise nach Kroatien anzutreten!

Das Line Up kann sich sehen lassen. Mit Pusha T, Method Man & Redman, DMX & Rick Ross wurde die Creme de la Creme des Hip Hop geladen. Nebst den grossen Weltstars werden auch die Ladylicious Stars Fame Luck & Cliqme, DJ Mathematic, Juli-Lee, A.S One und weiteren Schweizer Top DJs dabei sein. Unter anderem auch der Fresh Island Stammgast Dj Pfund 500. Sie werden die Gäste mit tollen Konzerten bis in die frühen Morgenstunden erschüttern!

Lust auf eine Reise ans Fresh Island gekriegt? Buche hier dein Reisepaket! Es werden ca. 20’000 Besucher erwartet, also nicht zu lange überlegen..


See you at the Beach!

 

 

Touch the Air – Der Erlebnisbericht

Drei Tage Hip Hop vom Feinsten, wunderbares Wetter, ein euphorisches Publikum: So die Bilanz des diesjährigen Touch the Air.

Tausende Menschen sind an diesem Wochenende in die Hochburg des Sprechgesangs in den Aargau gereist. Überschattet wurde das Line-up lediglich durch die anfängliche Verschiebung des Mainacts DMX, der zum Schluss gänzlich abgesagt wurde. Dieses Ereignis trübte jedoch nicht im Geringsten die Stimmung der Festivalbesucher. Ganz im Gegenteil: Die Acts, die auch tatsächlich aufgetreten sind, überzeugten vollumfänglich.  Busta Rhymes beispielsweise war das absolute Highlight dieser Tage. Er konnte selbst Skeptiker für sich gewinnen, die zum Ende wohl glückselig als Fans nach Hause geschritten sind.

Vier Stages, die Crème de la Crème des Hip Hop, daneben ausgewählter Urban Electric Sound und zahlreiche DJs haben das Touch the Air in die höchsten Sphären des Schweizer Festivalsommers katapultiert. 

Die besten Bilder des Wochenendes gibt es hier!

Video of the Week – Spin it like a boss!

Spinning ist langweilig? Denkste – Das Video of the Week beweist das Gegenteil!

Darin sieht man einen Spinning-Kurs von der anderen Sorte…   Ein Fitnesstrainer aus Atlanta , namens Keith Thompson  hat Spinning mit Hip Hop kombiniert und was dabei rauskommt sieht sehr interessant aus. Vor allem mit dem Lehrer wird das Training garantiert nicht monoton.  

Event-Tipp der Woche

Was einst als Kellerparty für Freunde und deren Freunde begann, entwickelte sich dann zur Trendfete in mittelgrossen Locations und macht heute monatlich Massen glücklich. Die Crowd umfasst, von Grey Goose und Veuve Clicquot poppenden Superstars bis hin zum biertrinkenden Hipster, eigentlich jeden der sich auch nur ein Mü für urbane Musik interessiert.

Die Rede ist natürlich von der legendären, stadtoriginalen Handzh Up. Das Partylabel gilt als «die beste Rap-Party der Zwinglistadt» und an diesem Wochenende wird der zehnte Geburtstag des Labels gefeiert. Eine Dekade bereits kann sich die Handzh Up stolz zu den Eliteveranstaltungen von Zürich zählen. Wieviele andere Labels können das von sich behaupten? Eben. Und deshalb ist es nur logisch, dass dieser Erfolg kräftig gefeiert werden soll. Dafür wurde bescheidenerweise das gesamte zweite Weekend im März vorgesehen.

Am Freitag nämlich wird im Kaufleuten mit Dj Premier (Gangstarr, NYC), Dj Scratch (Jay-Z), D-Rock, A.S. One, Fresh, Deefly, L-Way & Doobious gefeiert und angestossen, um dann am Samstag klassisch im Heimspiel die Härterei auseinander zu nehmen. Dort geben sich die 10 Lieblings-DJs des Labels der letzten 10 Jahre die Platten in die Hand und spielen ihre 10 Lieblingstracks zur Feier des Abends.

Verpasst die Jubiläumsfeier nicht! Lasst uns auf die letzten und die kommenden 10 Jahre anstossen!

Überzeuge dich hier vom Sound der Sause oder schau auf der offiziellen Homepage vorbei!

 

Bildquelle:www.facebook.com/events/478997912206497/?fref=ts

jp

 

Freitag: Godfather of Hip-Hop im Hiltl

Afrika Bambaataa Invasion im Hiltl! Einer der Gründerväter der universellen Hip-Hop Bewegung macht halt im Zürcher Club Hiltl und gibt den DJ. Wer einen ganzen Abend auf feinsten Oldschool hofft, hat vergessen nachzufragen.

Seit den 70ern wütet Afrika Bambaataa als DJ. Seine Herkunft: Bronx. Sein Genre: Hip-Hop. Der New Yorker, dessen Alter und echter Name einem stetig vorenthalten wird, war in den frühen 80ern Mitwirker einer globale Hip-Hop Bewegung. Zugleich gründete und organisierte er “Zulu Nation”, eine Institution, welche sich für das soziale und künstlerische Tun und Treiben aktiver Musiker einsetzt. Kurz und bündig: Eine lebende Legende kommt am 2. Dezember ins Hiltl and die Party für Erwachsene.

Wer jetzt denkt, der Ami spielt nur Hip-Hop, hat was falsch verstanden. Hiltls Partner und Programmleiter Claude leistet 1. Hilfe:

Bambaata ist neben Kraftwerk einer der wichtigsten Künstler für die Entstehung der Elektronischen Musik, er ist einer der Erfinder von Techno und Elektro und vor allem Elektro Funk, wer den ganzen Abend Oldschool Hip Hop erwartet, wird sicher überrascht.

In der Kürze liegt die Würze:
Wo: Hiltl
Was: Für Erwachsene
Wann: Freitag, 2. Dezember, ab 22.30
Wer: DJs Afrika Bambaataa, T Shot, Rockay & Armin Diethelm (Hosted by MC D Law)
Musikstil: Mixed Music with Flavor & Style
Kostenpunkt: 15.00
Achtung: Ab 25 Jahren

Alle Eventinfos hier


 

Am Sa heissts: Happy B-Day “We Love Pravda!”

DJ Young Jim

Heieiei, also wer auf R&B und Hip Hop steht und im Raum Zentralschweiz lebt, der kommt am zweijährigen Geburifest von “We Love Pravda” fast nicht vorbei. Top DJs sorgen mit Mash-Up, House, R&B und Hip Hop dafür, dass beim Jubiläum ordentlich die Booties geschwungen werden.

Am 3. September werden smoothe Hip Hop, House und R&B-Beats die Wände des Luzerner Pravda-Clubs erzittern lassen. Schliesslich feiert man nur einmal Zweijähriges. Das Blackmusic- und Houselabel “We Love Pravda” steht für gute und vor allem abwechslungsreiche Musik. Am Samstag stehen deshalb Local Heros wie Master Chris aber auch Zürcher Hot Shots wie DJ Cruz und K-Rim hinter den Plattentellern. Cruz ist überigens erst knapp 20 Jährchen alt und doch schon gern gesehener Musikaufleger in Clubs wie dem ehemaligen St. Germain oder Kaufleuten.

Ab 22 Uhr öffnet das Pravda Tür und Tor und bis 23 Uhr bekommen alle Ladies einen Welcome/Geburidrink. Wer noch mehr wissen will, der findet alle Infos HIER.

 

The Big Butt Book & wieso die Italiener Frauenärsche betatschen.

Italiener tatschen Frauenärsche an, bevor sie eine Wette abgeben. Die alten Griechen errichteten dem Gesäss einen Tempel und im mittelalterlichen Deutschland streckte man ihn zur Tür heraus, um den Teufel abzuschrecken. Und in den heutigen Jahren ziehen die kosmetischen Eingriffe am weiblichen Hintern bald mit der Brustvergrösserungen gleich.

The female butt, culo oder derrière hat seit jeher die männliche Seite der Schöpfung fasziniert. Eine der ältesten bekannten menschlichen Skulpturen datiert auf über 40’000 Jahre alt, stellt eine üppige Frau mit mächtigen, runden Pobacken dar. Die Faszination hielt sich bekanntlich durch die Jahrtausende hindurch…

Vor zehn Jahren war das amerikanische Geschäft mit Povergrösserungen noch inexistent. Frauen, die nach Möglichkeiten suchen, ihre flachen Pobacken dauerhaft aufzurunden, haben die Wahl zwischen Implataten oder Mikrofetttransplantation. Bis zu 5’500 Dollar kostet der Eingriff, wobei schon manch Nadel die falsche Vene getroffen hatte, was zum Füllen der Lungen mit Silikon und zum Ersticken führte.

Laut Biologie ist das Gesäss zur Balance des Körpers da. Für Jennifer Lopez ist es zugleich versicherte Ware, Erkennungsmerkmal und Vermarktungsstrategie schlechthin. Die Hip-Hop Kultur des 21. Jahrhunderts verherrlicht wieder das weibliche, wohlproportionierte Geschlechtsmerkmal.

Die Autorin Diane Hanson produzierte in den vergangen 25 Jahren mehrere Männermagazine und ist nun bei Taschen auf die “Körperteile”Serie spezialisiert. The Big Butt Book ist nun der 4. Teil der Serie und bietet mit 400 Seiten und 5 grossen Teilabschnitten einen umfassenden photographischen, wie auch historischen Abriss zur Faszination des weiblichen butt. Mit Bildern von 1900 bis heute gelang es Diane Hanson das Genre zur Kunst zu erheben.
Taschen hat sich was Tolles zum Cover einfallen lassen, der Umschlag mit Bekleidung ist zugleich transparente Schutzfolie und Sichtschutz…

Bezugsquellen:

taschen.com The Big Butt Book

books.ch The Big Butt Book

amazon.de The Big Butt Book

Talib Kweli & Hi-Tek – Revolutions Per Minute

Hip Hop vom feinsten. Es ist das siebte Album vom amerikanischen Rapper Talib Kweli. Wie auch auf seinen bisherigen Alben zeigt sich Talib Kweli wieder einmal von seiner besten Seite und beweist, dass er immer noch einer der Chief’s vom Hip Hop ist. Die Versüssungen sind ganz klar die Features mit grossen Namen aus der Hip Hop Szene, wie Mos Def zum Beispiel.

Chilliger kann es einfach nicht beginnen. Mit einem Rhythmus, bei dem man sich einfach gehen lässt, wird ganz klar erklärt, wieso es ein Muss ist, diese CD zu erwerben. Und in diesem Chill-Style geht’s auch weiter. „City Playgrounds“ heisst es und mit diesem Song will man nur noch auf einer langen Landstrasse gemütlich Gas geben, mit dem Auto. „Back again“ ist das dritte Lied auf dem Album, bei dem Talib Kweli’s Rap begleitet wird mit dem Gesang von Res im Chorus. Und schon wieder ein klasse Feature, diesmal zwischen Bun B und Talib. Im Song „Strangers (Paranoid)“ zeigen diese zwei Herren, dass sie auch ganz ohne weibliche Begleitung einen Ohrenwurm-Refrain kreieren können. „In this world“ nennt sich der nächste Hit und man wird eingeführt in die Welt von Talib Kweli. „I love you baby, I’ll treat you right…“ so beginnt der Song „Got Work“ und was anfangs wie eine Art Liebessong rüberkommt, zeigt schlussendlich ganz klar, dass Geld nicht alles ist im Leben. Das nächste Lied ist wohl eines der bekanntesten auf dem Album. Das Feature mit der stimmstarken Estelle, dass den Namen „Midnight Hour“ trägt. Zur Abwechslung ist dieses Lied eher funky und ruft zum tanzen auf. Die nächsten zwei Songs sind Hip Hop Deluxe. Mit ausdrucksstarkem Text ist Talib Kweli in „Lifting off“ und „In the red“ genau in seinem Element. Der elfte Song auf der CD braucht sogar ein Intro ein „Black Gold Intro“ um es besser auszudrücken. Es handelt sich um „Ballad of the Black Gold“. Das Ganze ist vielleicht nicht eine Ballade wie man es kennt, doch auch diesmal kommt man, mit dem Songtext, auf feinsten Hip Hop. Grössen wie Mos Def, Jay Electronica oder auch J.Cole schmücken das nächste Lied. „Just begun“ heisst es und ob das wohl indirekt dafür gilt, dass diese Herren in Zukunft öfters zusammen arbeiten werden? Wir lassen uns überraschen. „Long Hot Summer“, ach ja das wünscht sich doch ein jeder und gerade dieses Lied macht die langen, heissen Sommertage gemütlicher als nie zuvor. Für das nächste Highlight holt sich Talib Kweli Hilfe von Chester French. Auch diesmal ist das Feature, „Get loose“ eher funkier. „So good“, so fühlt sich Talib Kweli bei diesem Lied. Das Ende vom Album naht, das dachten sich sicher auch Talib Kweli und Hi-Tek und so haben sie, vor dem Outro, noch den Song „Ends“ aufgenommen. Auch diesmal als Abschluss gibt es ein Feature, diesmal mit Bilal, der mit seiner feinen Stimme den ganzen Song souliger macht. Nun ist die knappe Stunde schon fast vorbei. Die CD hört genau so chillig auf, wie sie angefangen hat. Mit dem Lied „My Life(Outro)“ befindet man sich wieder auf der langen Landstrasse und verschwindet immer wie mehr im Horizont.

Jeder der sich gerne nach hinten lehnt und gemütlichen Sound hören will, sollte diese CD erwerben. Es ist weder eine CD um abzugehen auf der Tanzfläche, noch eine um mitzuweinen bei jedem Lied. Man geniesst einfach eine Stunde voller Ruhe und denkt nicht mehr über den alltäglichen Stress nach. Talib Kweli und Hi-Tek, der unter anderem all diese Kunstwerke auf dem Album produziert hat, zeigen mit ihrer zweiten CD, dass auf der Welt nicht nur Gangsta Rap existiert.

ReflectionEternal

Blacksmith.com