Songs, die jedes 00er Kind noch genau kennt

Nein, die Welt ist am 31.12.1999 nicht untergegangen. Zum Glück! Denn sonst wäre uns eine verdammt geile Musikzeit entgangen. Die 00er Jahre waren von diversen Retro-Trends geprägt. Auch war es typisch für die 00er Jahre, klassische Gitarrenmusik mit elektronischen Komponenten anzureichern. Herausgekommen sind dabei einige echte Highlights. Um die Erinnerung ein wenig aufzufrischen, haben wir ein paar Songs zum Mitsingen rausgesucht. Die Texte könnt ihr ja sowieso noch ;-)

Shaggy – It Wasn’t Me

Usher – Yeah!

Nelly – Ride Wit me

Coldplay – Yellow

Eminem – Stan

Beyoncé – Crazy in Love

OutKast – Hey Ya!

Kanye West – Gold Digger

50 Cent – In Da Club

Rihanna – Umbrella

4 Spotify Tricks, die dir mehr Musik-Spass bringen

Der Musik-Streaming-Dienst ist dir ziemlich sicher ein Begriff, jedoch kennst du sicherlich nicht alle Features, welche Spotify bietet. Hier findest du vier Tricks, die du noch nicht kanntest.

Benutze «Künstler Radio» um neue Musik zu entdecken: 

Du kennst bereits alle Songs eines Interpreten aber möchtest gerne mehr solche Musik hören? Klicke einfach auf der Künstlerseite oben rechts auf die drei Punkte und drücke «Radio starten». Spotify wird dir Songs vom Künstler spielen, jedoch auch Songs von anderen Interpreten, welche ähnlich sind. Das ist also perfekt, um neue Musik kennen zu lernen. 

Benutze Shazam und Spotify, um eine Playlist von deinen Shazam-Songs zu machen:

Es gibt nichts Besseres, als wenn zwei super Apps zusammenarbeiten. In Spotify kannst du dir automatisch eine Shazam-Playlist erstellen lassen. Dies nur mit wenigen Knopfdrücken. Öffne Shazam, klicke auf den entsprechenden Button in Shazam, der dich mit Spotify verbindet und zack ist deine neue Playlist erstellt. 

Magic Playlist:

Diese Website ist richtig abgefahren! Du musst nur einen einzigen Song eingeben und schon erstellt es dir automatisch eine Bomben-Playlist anhand dieser Single. Probiers aus! https://magicplaylist.co 

Crossfading :

 Hasst du es auch, wenn es manchmal ein paar Sekunden Pause zwischen den Songs gibt? Gehe in die Einstellungen, klicke aufs Menü «Wiedergabe» und stelle das Crossfading wunschgemäss ein. So wird vor dem Ende des Songs bereits der Neue eingespielt – wie im Radio. 
 
So, nun viel Spass beim Musik hören!

Musik, die wirklich unter die Haut geht

Heutzutage hat fast jeder ein Tattoo. Es scheint alles möglich zu sein. Egal was, egal wo am Körper. Nun aber gibt es eine neue Art von Tattoo. Eines, das nicht nur dank der Nadel unter die Haut geht. 

Stell dir vor, du kannst das erste Wort deines Kindes, den Lieblingsausschnitt aus einem Lied oder ein bestimmtes Geräusch, mit dem du etwas verbindest, für immer mit dir tragen. Genau das geht jetzt. Mithilfe eines sogenannten Soundwave Tattoos.

Die Idee zu diesen einzigartigen Tattoos kam dem amerikanischen Tattoowierer Nate Siggard, nachdem seine Freunde sich die erste Zeile des Liedes Tiny Dancer von Elton John haben stechen lassen und seine Freundin sagte, wie cool es wäre, wenn man diese Zeile nun abspielen könnte. Das ganze ist erst wenige Monate her. Im April dieses Jahres eröffnete er bereits den ersten Tattoo Laden, in dem er solche Soundwave Tattoos anbietet.

Das Prinzip ist dabei einfacher als gedacht. Wenn man ein solches Tattoo haben will, nimmt man das Geräusch oder das Liedstück auf und lädt es auf die kostenlose App. Dann vereinbart man einen Termin mit Nate Siggard, um sich die entsprechenden Wellen als Tattoo stechen zu lassen. 24 Stunden später kann man dann mit einem Art Scanner mit der App über das Tattoo fahren und das Geräusch wird abgespielt. Hier sind einige Beispiele.  Ein Tattoo, das im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. 

Das Geschäft scheint gut zu laufen. Auf seiner Hompage schreibt Nate, dass man sich bereits auf eine Liste eintragen müsse, wenn man einen Termin haben wolle. 

 

 

Tupac Shakur – das wusstest du bestimmt noch nicht!

shakurHeute jährt sich der 20. Todestag von Rapper und Legende Tupac. Neben unzähligen Verschwörungstheorien zu seinem Tod und weiteren Gerüchten gibt es aber auch Facts die unglaublich aber 100%ig wahr sind.

1. Tupac, der West Coast Vertreter in der East Coast vs. West Coast Fehde, ist gebürtiger New Yorker. Der Rapper wurde am 16. Juni 1971 in East Harlem geboren.

2. Shakur’s echter Name war Lesane Parish Crooks.

3. Tupac wurde 1972 nach dem Südamerikanischen Revolutionär Tupac Amaru umbenannt.

via GIPHY

4. Shakur besuchte die Baltimore School for the Arts, in welcher er auch Balletunterricht genoss. Er spielte ebenfalls eine Rolle in «Der Nussknacker».

5. Tupac startete seine Karriere in Baltimore unter dem Namen «MC New York».

6. 1990 begann der Rapper seine Karriere in der Unterhaltungsbranche. Er startet als Backup Tänzer für «The Digital Underground».

tupii
Michael Montfort / Michael Ochs Archives / Getty Images

7. «Dear Mama»  war 2010 der dritte Rapsong in der Geschichte, der es in die National Recording History schaffte.

8. Der Rapper war sehr belesen. Er liebte Shakespeare!

9. Jada Pinkett und Tupac Shakur hatten eine sehr innige Beziehung, welche jedoch rein platonisch war. 

10. Tupac und Ice-T sangen ein Duett zusammen.

    

Avicii macht einen Abgang

Bildschirmfoto 2016-03-29 um 15.47.40Breaking News: Der schwedische DJ und Ausnahmetalent Tim Bergling aka Avicii lässt sich mit nur 26 Jahren frühpensionieren. Mit einem letzten Facebook-Post zieht sich der Musiker aus der Öffentlichkeit zurück.

BÄM – das haben wir nicht kommen sehen! Heute Morgen, 29.3.2016, kündigte Avicii auf seiner Facebook-Seite an, dass er nicht mehr länger die Bühnen der Welt bespielen wird. Ein schlechter 1. Aprilscherz? Leider nein, der DJ bedankt sich bei all seinen Freunden, Partnern und Fans und verkündet, dass das Jahr 2016 sein letztes an der Öffentlichkeit sein wird. Wie er sagt, wird Musik natürlich trotzdem weiterhin ein grosser Bestandteil seines Lebens bleiben: «I will however never let go of music – I will continue to speak to my fans through it, but I’ve decided this 2016 run will be my last tour and last shows. Let’s make them go out with a bang!»

Wir wünschen Avicii nur das Beste und hoffen insgeheim natürlich, dass sich Schweden evt. doch im Datum geirrt hat und das alles doch nur ein grosser Joke gewesen ist…

Hier geht’s zum Facebook-Post!

 

Der Soundtrack zu deinem Kater

Deine stechenden Kopfschmerzen sind nach einigen Stunden des Leidens und zwei Aspirin endlich vergangen, die Toilette ist auf Drängen der wetternden Mutter oder des amüsierten Mitbewohners auch wieder sauber und du fühlst dich endlich wieder fähig, feste Nahrung zu dir zu nehmen, sodass diese auch unten bleibt. Doch was nun?

Es ist erst späterer Nachmittag, egal ob du momentan Ferien hast oder morgen arbeiten musst, – machen wir uns nichts vor – du wirst heute nur noch eines tun: Absolut gar nichts. Anstatt dich jetzt vor die Glotze zu setzen, Assi-TV à la RTL „Mitten im Leben“ zu schauen und dich intellektuell beleidigen zu lassen, setze dich doch einfach mit deinen Kopfhörern an ein gemütliches Plätzchen und geniesse die zeitlosen Katertracks, welche wir für dich und deine sowieso nicht-vorhandene Motivation zusammengestellt haben.

 

Pretty Lights – One Day They’ll Know (Odesza Rmx)
Odesza mag vielleicht nicht so die Konzert- und Ausgangmusik sein, für den Tag danach eigenen sich jedoch fast alle ihrer Tracks. Hier ein sehr ruhiger, entspannender Beat mit wenig Lyrics und beispiellos kreativer Soundkulisse.

 

Flume feat. Moon Holyday – Insane
Flume. Genug gesagt.

 

Delirium – Days Turn into Nights (Seven Lions Rmx)
Wer Seven Lions kennt, kennt auch seine komplexen Kompositionen und die spielerische Verschmelzung von Trance und anderen Musikrichtungen. Seven Lions’ Remix von «Days Turn into Nights» lässt sich in keine Genre-Schublade stecken, ist emotional und hart zugleich. Perfekt für unseren Kater.

 

ZHU – Faded (Odesza Rmx)
Wieder Odesza. Diesmal ein Remix des bekannten «Faded» von ZHU. Die Stimmung und die Lyrics passen definitiv zu unserem Zustand («wasted» sind wir allemal..).

 

Major Lazer – Get Free
Old but Gold. Damals wie heute fasziniert Major Lazer, die ja eigentlich Reggae angehauchten Party-EDM produzieren, mit diesem Song. Huere schön!

 

The Glitch Mob – We Can Make The World Stop
Diejenigen unter euch, welche das Trio aus den USA am Openair St. Gallen gehört haben, wissen, dass sie sehr aufwändige Songs produzieren. Was jedoch nicht alle wissen: Ihr Repertoire an Musik ist verdammt breit. Während sie auf ihren neueren Platten eher härtere Basslines bevorzugen, sprechen ihre älteren Lieder eine gänzlich andere Sprache. «We Can Make The World Stop» ist aus dem Jahre 2009 und immernoch eine Dauerschleife am Sonntag wert.

 

The Glitch Mob – Fortune Days
Und weil TGM so gut ist: Nochmals! Dieser Track von The Glitch Mob aus dem Jahre 2010 stammt von einem der möglicherweise besten Alben, die die elektronische Musik je erleben durfte: Drink The Sea. Gefällt euch dieser Stil? Dann werdet ihr das ganze Album lieben.

 

Allah-Las – Sacred Sands
Um nicht nur bei elektronischer Musik zu bleiben, ein bisschen Garage Rock von Allah-Las. Der Clou: Sie verzichten in ihren Songs manchmal gänzlich auf Lyrics! Sind wir ehrlich – die braucht es in unserem Zustand sowieso nicht.

 

..?
Zu guter Letzt, ein absolut entspannendes Lied. Ich bin dann mal weg!

 

~SP

Penis-Blitzer bei Lenny Kravitz

Rocklegende Lenny Kravitz reisst bei seinem Konzert in Stockholm nicht nur das Publikum mit, sondern zerreisst auch gleich seine knallenge Lederhose.
 
Heroisch geht der 51-jährige Superstar in die Knie und dann passiert es: Kravitz’ Hose zerreisst und der kleine Lenny zeigt sich für einen kurzen Augenblick der Welt. Als der Entertainer dies bemerkt, springt er natürlich ruckartig auf, was beinahe der bessere Anblick als sein bestes Stück ist… Aber genug der Worte:
 
 
Mit der platzenden Naht platzt noch eine weitere Bombe, denn ab jetzt dürfte bekannt sein, dass der Sänger nicht viel von Unterwäsche hält. Bei diesen engen Hosen ist das wohl auch platzbedingt, für ein Piercing reicht es aber gerade noch. Lenny nimmt’s jedenfalls mit Humor… #penisgate
 

 

 
 
 

Hot Stuff: Neues Video von Florence + The Machine

4457_florence_and_the_machineAufschäumende Gischt, Wellen, die gegen eine malerische Küste Schottlands peitschen, ein verhangener Himmel, Streicherklänge und der Anfang einer Prügelei. Das alles, bevor Florence auch nur zum ersten Wort ansetzt. In ihrem neusten Video trumpfen die britischen Überflieger Florence + The Machine im wahrsten Sinne des Wortes doppelt auf.

Die Band, die mit ihrem mutigen Mix aus Indie, Folk und Soul immer wieder für Aufsehen sorgt, hat ein neues Video am Start. «Mehr ist mehr» haben sich die Engländer wohl gedacht. Im Gegensatz zu normalen Künstlern, die sich pro Video auf einen Track beschränken, hat Florence + The Machine ein Doppelpack veröffentlicht. Ihr fast 10 minütiges Video zu den Songs Queen of Peace und Long and Lost überzeugt mit stimmigen Bildern und tiefgründiger Message. Ach und dem Sound natürlich.

Während «Queen of Peace» sehr kraftvoll daher kommt, wird es im zweiten Teil des Videos ruhiger und auch dunkler. Plötzlich scheint Florence von Zweifeln geplagt zu sein: «Is it too late to come on home?». Mit dieser Singstimme ist sie wohl überall willkommen…

 

Cara setzt Prioritäten – wird ihr alles zu viel?

tkDie britische Überfliegerin Cara Delevingne sprang bisher des Öfteren im Schauspiel-Model-Musik-Dreieck und das mit Erfolg. Doch das soll sich jetzt ändern.

Dass Cara Delevingne, Gesicht von Top Shop, eine Frau vieler Talente ist, hat sie längst bewiesen. Erst neulich bestach sie in einer Talkshow mit ihrer musikalischen Begabung und auch schauspielerisch hat sie ebenfalls so einiges zu bieten. Am 30. Juli 2015 kommt sie als Titelheldin des Streifens «Margos Spuren – Paper Towns» in die Schweizer Kinos.

Für das Model, welches für ihre markanten Augenbrauen bekannt ist, scheint es derzeit also gleich auf mehreren Ebenen hervorragend zu laufen, denn auch im Privatleben sieht es bei dem Blondschopf rosig aus. Doch nun will sie Prioritäten setzen und ihre musikalische Karriere momentan nicht weiterverfolgen. Wer also auf ein Album von der britischen Powerfrau wartet, muss sich wohl noch etwas gedulden.

Was akkustisch zwar bedauerlich erscheinen mag, macht Cara visuell wieder weg – ihre Kinokarriere wird sie jedenfalls weiter vorantreiben und wir dürfen die Leinwandschönheit wohl noch des Öfteren im Grossformat bewundern.

Diversität und Basler Idylle: Das Summerstage 2015

summerstage_2015_openair_festival_baselVor vier Jahren wurde in Basel ein neues Openair ins Leben gerufen. Das Summerstage hat sich mittlerweile in der Schweizer Musikszene etabliert und kann vom 9. – 11.07.2015 sowohl nationale als auch internationale Stars in die Rheinstadt locken.

 

 

Idyllisch und vielseitig: Die Freiluftbühnen werden im Park im Grünen aufgebaut und brillieren auch dieses Jahr durch eine grosse Diversität an Künstlern. Für die diesjährige Ausgabe dürfen wir uns auf Max Herre, Katie Melua, Lo & Leduc und viele andere freuen. Am Summerstage ist für jeden etwas dabei. Über drei Tage erstrecken sich akkustische Höhepunkte, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Am Donnerstag, dem 9. Juli 2015 wird der Event vom deutschen Klangkünstler Max Herre und Fetsum eröffnet. Am Freitag dürfen wir unsere Gehörgänge von Baum, We Invented Paris und Katie Melua verwöhnen und uns in schwelgerische Sphären tragen lassen. Zum Abschluss der Summerstage spielen Nick Mellow, Lea Lu, James Gruntz, Lo & Leduc und Patent Ochsner auf den Freiluftbrettern. Wir dürfen uns auf drei aussergewöhnliche Tage freuen, welche ganz im Zeichen der Musik stehen.

usgang.ch verlost 2×2 Tickets pro Tag. Es gilt also keine Zeit zu verlieren: Hier kannst du teilnehmen. Viel Glück!

Wer es lieber nicht dem Zufall überlassen möchte, kann sich hier sein Ticket holen.

 

SummerStage2015_Timetable

Sommergefühle am Zürich Openair

4564945Vor den Toren der Limmatstadt findet dieses Jahr zum fünften Mal das Zürich Openair statt. Vom Mittwoch, dem 26. bis am Samstag, dem 29. August 2015, versammeln sich die grossen Namen der elektronischen Musik und des Indie-Pops, um mit dir während vier Tagen in musikalischen Tiefen und einer einmaligen Atmosphäre zu versinken.

Ende August dürfen wir uns auf Darbietungen wahrer Klangkünstler unter dem freien Himmel freuen. Etablierte Musiker wie The Libertines und The Kooks teilen sich die Bühnenbretter mit aufstrebenden Jungtalenten wie Wolf Alice, die kaum noch aus der Indie-Szene wegzudenken sind. Auch Senkrechtstarter Bastille, die mit ihren modernen Klängen immer wieder auf offene Ohren stossen und die deutschen Überflieger Milky Chance finden am Festival der Zwinglistadt ihren Platz. Doch auch DJ-Grössen und Stimmungsgaranten wie Solomun und Paul Kalkbrenner heben mit euch vom Glattbrugger Boden ab und sorgen für wuchtige Beats. Das ganze Line-Up, das von einem Grandeur zum nächsten wechselt, findest du hier.

Das Festivalleben des Zürich Openairs lockt mit einer ganz besonderen Atmosphäre und du kannst dich bis spät in die Nacht hinein ganz den musikalischen Strömen hingeben. Endorphine und sommerliche Gefühle kommen auf, lassen uns in eine Nacht übergehen, welche von schwelgerischer Leichtigkeit durchzogen ist, begleitet von mitreissenden Klängen.

Hier kannst du dir dein Ticket für diesen fantastischen Event erstehen und den Festivalsommer in bester Gesellschaft ausklingen lassen.

Hot News: Auch Skrillex kommt ans Zürich Openair

Das Zürich Openair hat soeben 10 weitere Acts bekannt gegeben: Darunter finden sich nicht nur Dubstep-Star Skrillex und Rudimental, sondern auch MK, Echosmith, Kasabian, TV On The Radio, Josef Savat, Blood Red Shoes, Balthazar und Olympique.

Mit seinem revolutionären Sound transformiert der Überflieger Skrillex Festivalbesucher zu einer feierwütigen Meute: Soll heissen, dass der DJ aus Los Angeles auf dem Glattareal kein Stein auf dem anderen lässt. Bereits 2012 überzeugte der 27-Jährige mit seinen teils etwas grotesken Kreationen, mit denen er bei Puristen des Dubsteps zwar aneckt, ihn aber auch auszeichnen.

Rudimental

Aber das ist noch lange nicht alles: Das Royal Baby Nr. 2 ist nicht das einzige, was Grossbritanien derzeit zu bieten hat. Kasabian konnte sich auf der Insel mit ihrem Rock, der immer wieder mit Elementen anderer Genres spielt, etablieren. Mit dem vierköpfigen Londoner Musikkollektiv Rudimental senden die Briten uns gleich noch mehr vorzügliche Klänge. Wir dürfen uns auf abwechslungsreiche Beats freuen, bei denen man sich fast von allein in Bewegung setzt.

Dass nichts auf der Welt sie nach untern ziehen könnte, wissen wir spätestens seit ihrem Mega-Hit «Cool Kids». Sie in die Limmatstadt zu locken, brauchte gar nicht besonders viel: Auch die internationalen Charts-Stürmer Echosmith sind dieses Jahr mit von der Partie. Während Lana Del Rey, Sam Smith und Paola Fatith bei ihm Schlange für seine Remixes stehen müssen, sorgt MK bei euch ganz freiwillig für Hochgefühle.

Echosmith

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gesamte erweiterte Line-Up findet ihr hier.