Der Sihlpost Club – die neue Adresse für Hip-Hop Fans

Argjent Baftiri und Davide Caccia

Das Zürcher Nachtleben für Erwachsene wird noch bunter: Am Hauptbahnhof eröffnet der neue Sihlpost Club. 

Ab dem 1. Dezember ist es endlich so weit: Höchste Qualität, Urban Black Music und lange Partynächte – das möchte der neue Sihlpost Club für Erwachsene über 25 Jahren bieten. 

Unter der Führung von Argjent Baftiri und Davide Caccia, der Event-Agentur Restlezz, welche Eventserien wie “Smooth N Sexy” und “Silk” organisiert, wollen die beiden Unternehmer die Marktlücke für einen erwachsenen HipHop Club in Zürich nun endlich schliessen. Der Club soll in Zusammenarbeit mit Hiltl zu einer wertvollen Adresse für Gleichgesinnte werden, die keine Lust mehr haben, mit 20-Jährigen zu tanzen.

Freitags und Samstags wird das Restaurant ab 23 Uhr zu einem Club umfunktioniert: Danach wird Party gemacht! usgang.ch wünscht dem Sihlpost Club viel Erfolg und euch viel Spass an der Neueröffnung.

Das Programm der kommenden Wochen findet ihr hier: www.facebook.com/SihlpostClub

Hiltl feiert 10-jähriges Jubiläum

Seit  10 Jahren wird im Hiltl Club im Kreis 1 getanzt. Dieses Wochenende wird das gefeiert: Sei dabei!

Heute nicht mehr aus dem Zürcher Nachtleben wegzudenken, war auch das Hiltl vor zehn Jahren nicht das, was es heute ist. Dabei fing alles ganz einfach an: Im Jahr 2007 hat man einfach an einem Freitag in der Bar des ältesten vegetarischen Restaurants der Welt die Musik ein wenig aufgedreht. 

Ein Club in einem Vegi-Resti? 
Was für Skeptiker anfangs eher kontrovers klang, hat sich bewährt. Das Hiltl beherbergt seit einem Jahrzehnt einen der bekanntesten Clubs Zürichs. Anfangs wurden nur die Stühle zur Seite geschoben und die Musik ein wenig aufgedreht. Das fand so grossen Anklang, dass wenig später DJs gebucht, eine Clubbeleuchtung angebracht und eine professionelle Musikanlage angeschafft wurde. Im November 2007 gründete man also offiziell den Club Hiltl. Der Rest ist Geschichte: Heute verwandelt sich das Haus Hiltl an Wochenenden nachts in den Hiltl Club und gehört zu den beliebtesten Clubs in Zürich.  Die Gäste tanzen freitags zu Hits aus den 90s bis heute, samstags zu Hip Hop und R&B und sonntags zu Partytunes.

 

Erster Pelzfrei-Club der Schweiz
Im November 2014, hat der Hiltl Club zusammen mit dem Schweizer Tierschutz STS das Label „Fur Free Club“ lanciert. Seither behält sich der Club vor, Trägern von Pelzmänteln, -kapuzen oder jeglichen anderen Accessoires aus Echtpelz den Eintritt zu verweigern. Die Zusammenarbeit vom Hiltl Club mit dem Schweizer Tierschutz STS ist nach wie vor einzigartig in der Branche, Nachtleben und Charity konnten meist nur schwer vereint werden. Diese Liaison allerdings widerspricht sich überhaupt nicht, das erste vegetarische Restaurant der Welt beherbergt nun also auch den ersten Pelzfrei-Club der Schweiz!

Programm 10 Years Hiltl Club – 17.-19. November 2017

Freitag, 17. November
Hit Machine w/ Whigfield LIVE
Line Up: Innocent, Double Dice, Hispanic Joe / Main Floor hosted by Restlezz //90s – now

Zum Auftakt des grossen Geburtstags-Wochenende wird heute Abend Whigfield mit einer Live- Performance erwartet. Bekannt wurde die dänische Sängerin 1994 durch den Überhit „Saturday Night“, welcher sich 26 Wochen auf Platz 1 der Schweizer Charts hielt! Ausserdem sorgen die Residents der Hit Machine für ein musikalisches Geburtstagsständchen. Das heisst: 90`s till now und dies in allerbester Qualität und all night long. An den Turns stehen die Nadelprinzen Innocent, Double Dice und Hispanic Joe, der Mainfloor ist hosted by Restlezz. Also nichts wie hin und mit der ganzen Clique auf die Erfolgsgeschichte des schmucken Hiltl Clubs anstossen.

Die Tickets sind nur einen Klick entfernt – gewinne sie hier

Samstag, 18. November
Smooth N Sexy – the original ladies favorite
Line Up: K-Rim, Rocsta, Mwp, MC Piment // Hip Hop – R&B – Urban
Sonntag, 19. November
Gastro Party All-Stars Special
Line Up: Classick, Steve Supreme, Alex Austin // Open Format

Sonntag, 19. November
Gastro Party All-Stars Special
Line Up: Classick, Steve Supreme, Alex Austin // Open Format

Season Of The Witch – Der spektakulärste Halloween Event

 

Der wohl spektakulärste Halloween Event der Schweiz, wenn nicht gar Europaweit ist nach einem Jahr Pause zurück. Beliebt bei den Stars und Sternchen, aber auch für die normalen Partygänger die ein bisschen Extravaganz zu schätzen wissen, ist die Season of the Witch Party von Reto Hanselmann ein Happening sondergleichen.

 

Von der Grusel-Hexe bis zum Lego-Männchen oder der Silvester Stallone Imitation, den Kostümen sind keine Grenzen gesetzt. Sei dabei, wenn sich das Kaufleuten für eine Nacht in ein Grusel-Kabinett verwandelt und von skurrilen Figuren bewandert wird und Zombies bis zum Morgen Grauen auf der Tanzfläche ihre Moves zum Besten geben.

 

 

Hier geht’s zu den Tickets

Tischreservationen
 Melde Dich bei Sarah 044 225 33 22 oder reservation@kaufleuten.ch

Mit diesen Tipps bekommst Du schneller einen Drink

Je später, desto nerviger die Gäste. Ein Insider verrät, welche Aktionen man sich als Gast lieber sparen sollte.

Du gehst an die Bar und wedelst mit dem Geldschein oder schnippst, damit der Barkeeper endlich auf dich aufmerksam wird. Verhaltensweisen, die laut Barkeeper Marc im Verlaufe des Abends unerträglich werden.

Bei Energy Mein Morgen verrät er, welches Verhalten ihn zur Weissglut treibt: Hör endlich auf den Barkeeper zu fragen, was er an deiner Stelle bestellen würde. Er hat keine Zeit dafür. Absichtlich nicht bedient werden vor allem Betrunkene. «Das mache ich zu ihrem eigenen Schutz», sagt Marc und schmunzelt.

Die Bar ist kein Bazar

Für deine nächste Partynacht rät der Experte daher: «Blickkontakt aufbauen. Sobald ich einen Gast im Blick habe, gehe ich automatisch auf ihn ein. Eine zurückhaltende Art kommt meistens besser an.» Und bittet seine Gäste, die Theke nie mit einem Bazar zu verwechseln.

Im Ernst, die Bar gehört dir nämlich nicht. Kein Barkeeper kann dir einfach so die Getränke günstiger geben, ohne das Geld von seinem Trinkgeld abzuziehen. Willst du das? Also frag ihn nicht danach.

 

Ob Weiblein oder Männlein – beim Experten hat kein Geschlecht Vorrang. Also liebe Gäste: Ein Augenzwinkern reicht bei Weitem nicht aus, um den Drink beim nächsten Mal schneller zu bekommen.

Was du von dieser Lektion gelernt haben solltest? Sei nett und du wirst eine sehr viel bessere Nacht erleben. 7 Dinge, die jeden Barkeeper in den Wahnsinn treiben:

  1. «Wir kriegen doch noch einen letzten Drink, oder?» 
  2. «Geht der Drink aufs Haus?» 
  3. «Trinkgeld gibt es beim nächsten Mal.» 
  4. «Bier!!!» 
  5. Einen Drink bestellen und sich beschweren, dass er zu schwach ist.
  6. Bestellen, obwohl du noch keine Ahnung hast, was du willst.
  7. Extrawünsche wie: «Kann ich den Drink ohne Eis aber mit mehr Alkohol und vielleicht zwei Zitronen haben?»

Luisa – Mit diesem Codewort bittest Du um Hilfe

«Isch d’ Luisa da?» 

Mit «Luisa» kann sich in Winterthur nun jede belästigte Person diskret an die Mitarbeiter des Clubs wenden.

Jede Frau kennt die Situation: Man möchte mit den Freundinnen einen schönen Abend verbringen, tanzen gehen und sich amüsieren, stattdessen wird man von Fremden begrapscht und ungewollt angemacht. Die Clubs in Winterthur sind in der Schweiz die Ersten, die dagegen etwas unternehmen, indem sie den Hilferuf “Luisa” einführen. 

Luisa verbreitet sich

Ursprünglich mit «Ask For Angela» in England eingeführt, wurde das Projekt für den deutschsprachigen Raum mit «Ist Luisa hier» angepasst. Das Codewort wird in Deutschland schon benutzt – bisher mit Erfolg.

 «Einige Typen kommen einfach und legen den Arm um einen. ,Ist Luisa hier?‘  ist auf jeden Fall hilfreich, wenn sie zu aufdringlich werden.» erzählt Daniela B. der HAZ. 

Winterthur macht es Deutschland nach, nun folgt auch Zürich, um in der Ausgangsszene für mehr Sicherheit zu sorgen. Wie Alex Bücheli, Sprecher der Bar- und Clubkommission Zürich (BCK) auf Anfrage von usgang.ch sagt: «Das Projekt tritt voraussichtlich diesen Winter in Zürich noch in Kraft, ein genaues Datum haben wir noch nicht.» 

Zivilcourage zählt

Luisa darf von jedem verwendet werden, es ist nicht exklusiv für Frauen gedacht. Natürlich darf man sich jetzt schon an das Clubpersonal wenden, Luisa soll nur als zusätzliche Sicherheit dienen, denn vorallem Zivilcourage ist gefragt. Dazu äussert sich Bücheli: «Sexuelle Belästigung ist nicht ein Problem des Nachtlebens, sondern allgemein im Leben. Deswegen muss man darüber sprechen und Zivilcourage zeigen!» 

Im Ausgang gilt also: Augen und Ohren offen behalten, denn nur so ist der Spass für alle garantiert.

Keine Lust auf Ausgang – Hier die 7 besten Ausreden

Zuhause ist es bekanntlich am Schönsten. Warum also die Partystimmung erzwingen, wenn man sowieso am liebsten eingekuschelt auf dem Sofa liegen würde?  Wenn deine Freunde trotzdem nicht nachlassen, haben wir hier die besten für dich Ausreden parat!

1. In der heutigen Welt ist man nirgends mehr sicher! Da draussen ist es viel zu gefährlich, um sich im betrunkenen und angreifbaren Zustand herumzutreiben.

 

 

2. Ich muss leider früh ins Bett, weil ich so wenig Schlaf bekomme. (Wenig Schlaf bekomme ich aber eigentlich nur, da ich mir noch stundenlang unnötige YouTube Videos und Netflix Serien anschaue.) 

 

 

3. Ich habe diese Woche hart trainiert (das soll heissen ich war einmal im Fitness) und habe daher Muskelkater. Tanzen kommt so leider nicht in Frage. 

 

 

4. Für den Ausgang muss man sich immer schick machen – da ist mein persönlicher Dresscode (mein geliebter Schlafanzug) leider nicht erwünscht. 

 

 

5. Meine Haustiere würden mich einfach zu sehr vermissen. Sie schauen mich den ganzen Tag schon so traurig an, das kann ich ihnen nicht antun. 

 

 

6. Ich bin einfach zu schön für einen Club. Sind wir ehrlich, damit mache ich dir einen Gefallen, du würdest sonst gar nicht angeschaut werden. 

 

 

7. Ich habe leider kein Geld, dieses gebe ich viel lieber für leckere Donuts aus. 

 

 

Jetzt kommt die «Perle» – Der neue Zürcher 80s Club

 

Die Zürcher Partyszene hat bereits Einiges zu bieten.  Von Technomusik, über Hip-Hop bis hin zur alternativen Szene ist für jeden etwas dabei. Doch nun kommt ein Club an die Langstrasse, dessen Musik es so bisher noch nicht gibt.

Wer in Zürich in den Ausgang geht, der findet an der Langstrasse eine grosse Auswahl von Clubs und Bars mit vielen verschiedenen Musikrichtungen, Getränke- und Essensständen. Doch die allermeisten haben nur zu gewissen Zeiten offen. Das ändert sich jetzt. Mit der «Perle» zieht ein Club in die Langstrasse 84 im Kreis 4, der all das vereint und zusätzlich einen aussergewöhnlich langen Service bietet. 

Rund-um-die-Uhr Buffet für alle

Ob als Stärkung vor dem Ausgang, als Zwischenmahlzeit oder als Kater-Vorbeugung danach. Am Wochenende kannst du dich am Hiltl-Buffet, welches sich direkt neben dem Eingang des Clubs befindet, jederzeit stärken. 

Oben Bar, unten Club

Die «Perle» ist nicht Club oder Bar, vielmehr vereint sie beides zu einem grossen Ganzen. Im unteren Bereich finden am Wochenende ab 23:00 Uhr 250 Leute Platz, um vor allem zur Musik aus den 80er Jahren zu feiern. Im oberen Bereich befindet sich die Bar. Die ist aber keine reine Party-Bar, die nur Nachts offen hat. Täglich ab 17: 00 Uhr lädt sie bereits zum Feierabend-Bier oder Cocktail ein.  Die Drinks werden dabei von einem international renommierten Barkeeper zubereitet. 

 

Oben Bar, unten Club. Die «Perle» vereint Bar und Club in einem.
Der Club-Bereich der «Perle»

Musik nach dem Motto: «Alles kann, nichts muss»

Zürich ist bekannt dafür, dass in seinen Clubs vor allem Techno und Hip-Hop zu hören ist. Mit der «Perle» kommt nun ein Neuling ins Partygebiet, der gegen den Strom schwimmen will. Das Spezielle an der Musik ist, dass es nicht nur eine Richtung geben soll. Zwar liegt der Fokus vor allem auf Disco, Funk und Elektro aus den 80er Jahren, doch soll die Musik nach dem Motto «alles kann, nichts muss» gespielt werden. 

 

Das Innere des Clubs ist genauso alternativ gehalten, wie die geplante Musik.

Partytipps zum Samstag

MaskenballMöchtest du dieses Wochenende dein «Ich» zu Hause lassen und für einmal eine andere Rolle einnehmen? Würdest du gerne eine spezielle Show erleben, im Geschehen mittendrin sein und eine neue Partygeschichte schreiben? Dann haben wir für dich ein paar passende Partys zusammengestellt…

Zürich – Bal Masqué @ Adagio
Wer es diesen Samstag etwas geheimnisvoller haben möchte, ist im Adagio genau richtig. Denn hier findet der Maskenball der Tanzwütigen statt. Die Ballprinzen Sir-K, Boombaztic, Deekayz & MC Black G werden diese Feierlichkeit mit Musik aus allen Genres begleiten. Mr. und Mrs. Unbekannt dürfen sich währenddessen näher kommen, um sich um Mitternacht zu demaskieren. Wer sein Gesicht lieber wahren möchte, darf natürlich seine Maske die ganze Nacht tragen. Masken gibt es übrigens for free! 

Basel –  Unknown @ Café Singer Club
Unbekannt geht es im Café Singer Club weiter. Zwar ist hier die Partycrowd nicht mehr maskiert, aber dennoch unbekannt. Das kann sich während dieser Nacht jedoch noch ändern… Weil die Party bereits zweimal ein Erfolg war, geht sie nun in die dritte Runde. Der 34-Jährige Barac, welcher sich in der europäischen Elektro-Musikszene einen Namen gemacht hat, wird uns seine Turntable-Skills zeigen. Auch der Rumäne Mihigh, DJ in einem der angesagtesten Clubs in seinem Heimatland, wird ebenfalls sein bestes tun, um uns die Nacht durchtanzen zu lassen. 

Bern – Circus @ Du Théatre
Vielleicht haben sich auch noch ein paar maskierte Katzen ins Berner Du Théatre verirrt? Auf jeden Fall wird der Club für eine Nacht zu einem Circus umgewandelt. Stelzenläufer und Feuerkünstler bieten eine atemberaubende Show und mit der passenden Deko, dem gratis Popcorn und der Zuckerwatte wird auch dich das Zirkusfieber schnell einholen! DJ African Prosciutto & Lunatic werden in dieser Nacht geilsten Hip Hop und R’n’B aus der Manege abspielen. Und hört, hört… wer das «Zelt» verkleidet betritt, kommt kostenlos hinein. 

Luzern – Glitter & Glamour @ Vegas Dance Club
Die Äuglein der Partypeople werden diesen Samstag auch im Vegas Dance Club leuchten. Aber nicht vom feuerspuckenden Hochstelzer, sondern weil sich der Star DJ Thomas Newson nach Luzern verirrt hat. Es ist längst bekannt, dass die meisten grossen DJs der heutigen Zeit aus Holland stammen. Wir haben nun die Ehre dass Newson, welcher bereits an den grössten Electro-Festivals auf der Welt aufgelegt und mit seinem Mega-Hit «Flute» den Platz 1 in den Charts erzielt hat, die Bude zum Beben bringen wird. Wir dürfen uns auf feinsten EDM freuen! 

Nichts für dich dabei? In unserem Eventkalender findest du sicherlich etwas passendes. Klick hier!

Partytipps zum Osterweekend

bunnyEin Weekend wie Ostern und Geburtstag zusammen? Das können wir dir über diese Feiertage bieten. Auf auf, ihr Hasen:

Zürich – 7 Jahre Härterei @ Härterei

Hä? War die Härterei nicht gerade eben für den Swiss Nightlife Award für «Best New Location» nominiert? Ja, das war sie. Jedoch gab es schon eine Härti vor der Härti. Anlässlich dieser kumulierten Anzahl Lebensjahre, darf der Klub mit dem Zahnrad schon am Ostersamstag seinen 7ten Geburi feiern. Dieser wird natürlich mit feinstem House, Deep House und Tech House zelebriert. An den Deck stehen für dich die Mischkünstler Gordan Starr, Inmind & Panda, Msbk, Stil & Taktvoll, Techrifice und Zweitraum. Happy Birthday!

Basel – One Year – Wir feiern ein Jahr Room 14 @ Room 14

Und gleich geht’s weiter mit einem entzückenden Wiegenfest. Der Lörracher Room 14 wird  – jöh, herzig – schon ein ganzes Jahr alt. Das muss natürlich mit einer heftigen Party gefeiert werden. Zu Partytunes kann ab 22:00 Uhr losgetänzelt werden. Happy Birthday zum zweiten!

Bern – 1 Jahr Gleiswerk – Schlager-Brause @ Gleiswerk

Bock auf ein wenig Abwechslung mit Schlagermusik inmitten vom schönen Thun? Dann darfst du jetzt ganz laut «Hossa» jauchzen und dein rotes Pferd satteln. Der deutsche Almklausi, welcher öfters mal Malle aufheizt, sorgt live für stimmungsvolle Mucke, zu welcher du wunderbar mitschunkeln kannst. Ausserdem: Auch an diesem Karfreitag handelt es sich um einen einjährigen Geburi. In diesem Sinne – Happy Birthday zum dritten!

Luzern – Gran Caribe @ Casineum

Nach diesem Auftakt wäre es natürlich schlüssig, dass auch das Casi einen Geburtstag feiert. Dem ist zwar nicht so, dennoch hält der Luzern IN-Club immer etwas bereit, um dir einen Grund zu geben, auf den Tischen zu tanzen. An diesem Karfreitag geht es tänzerisch sogar noch etwas wilder zu als normalerweise. Brasil, Latin und Salsa, gemixt von DJ Theo, lässt deinen Körper rhythmische Bewegungen vollführen. Karibik, wir kommen!

 

Nichts für dich dabei? In unserem Eventkalender findest du sicherlich etwas passendes. Klick hier!

Partytipps zum Samstag

mouths-690957_960_720Diesen Samstag wird es ausgesprochen sinnlich. Am Weekend treffen verführerische Lippen auf heisse Beats. Mütter, haltet eure Töchter fest!

Zürich – Back To Black @ Aubrey

Wo Hip Hop, R’n’B, Soul und Funk miteinander engumschlungen tanzen, während Nostalgie und Gegenwart in ein heisses Techtelmechtel verwickelt sind, kann gar keine Langeweile aufkommen. Im Aubrey fabrizieren Aystep, Platinum und MC Shorty Real gefährlich hotten Sound, zu dem deine Hüften ganz von alleine kreisen. Wenn das mal keine Nacht wird, in der Erinnerungen entstehen…

Basel – Superdisco Presents French Kissing @ Notlösung

Küsse sind bekanntlich das, was von der Sprache des Paradieses übrig geblieben sind. In Lörrach sind damit vorallem musikalische Küsse gemeint, denn gleich drei Verteter der französischen Deep und Tech House-Szene finden sich in der Notlösung ein, um dich mit in ein beatiöses Paradies zu nehmen. Die DJs Gauthier DM, Sander, Jon Carlotti, Timo Zielony, Boris Mann und Damiano Oliveto werden sich als grandiose Reiseführer erweisen. 

Bern – Red Lips – Label Release @ Du Théâtre

Rote Lippen soll man küssen! DJ Luciano hat das längst begriffen und teilt gerne sein Wissen in Form von ausgereiftem Hip Hop und R’n’B mit dir. Das Release des Labels, welches ganz im Zeichen von Sinnlichkeit, Anmut und Schönheit steht, verwöhnt dich aber nicht nur mit heissen Rhythmen, sondern hat noch so einiges mehr zu bieten…

Luzern – Too Sexy @ Vegas Dance Club

Too sexy, um zu Hause zu bleiben! Too sexy, um lame in der Ecke rumzustehen! Too sexy, um nicht wild zu fantastischen Beats abzugehen! Die verführerische Partyreihe demonstriert mal wieder, wie wild es am Vierwaldstättersee zu und her gehen kann. Mit Flava & Stevenson, Carol Fernandez, Sleets, Cosmic Studios, Mat & Mark, Feber & Link und Reckless hinter den Turn Tables kann nichts mehr schief gehen. Too sexy, um dir diese Party entgehen zu lassen…

Mehr verlockende Events findest du in unserem Kalender.

Partytipps zum Samstag

cocktails-648851_960_720Dich plagt das Fernweh? Ob Skihüttengaudi, italienisches Flair oder iberische Fiesta: Samstagnacht machen die Schweizer Klubs dir ein Ferien-Feeling-All-Inklusive-Angebot, das du nicht ausschlagen kannst.

Zürich – Bellagio @ Adagio

Dolce Vita in Zürich: Das Adagio bringt das italienische Flair in die Limmatstadt. Samstagnacht heisst es sich aufzubretzeln, um bellissima über die Tanz-Piazza zu dancen. Zwar gibt’s weder Gelati noch Pizza, dafür aber feine Cocktails und auserlesene Musik vom DJ Duo Raf und Gigi Caputo: La vita é bella!

Basel – Fiesta Iberica Carnaval @ Borderline

Hola amigo! Lust auf ein ausgelassenes Feiererlebnis? Dann bist du diesen Samstag im Borderline am richtigen Platz. Für iberisches Lebensgefühl musst du in keinen Flieger steigen, denn die Fiesta kommt bis nach Basel. Und wenn die Südländer etwas wissen, dann ist es, wie man Feste feiert. Ay caramba!

Bern – Talstation @ Du Théâtre

Ferien sind natürlich nicht nur im Süden und bei Hitze geil, sondern auch im Winter kann man ein ganz schönes Gaudi haben. Im Du Théâtre geht’s diesen Samstag schon ganz schön früh los – wie sich das für Après-Ski eben gehört. Ab 19:00 Uhr bringt DJ Alex der Skihüttenkönig das Eis mit unterhaltsamen Sound zum schmelzen. Ein Prosit!

Luzern – Cosa Nostra @ Casineum

Heissblütige Chiccas und rigorose Chiccos bewegen sich im Casineum zu kriminell guten Deep House und House Beats von Frank Vespari und Little Victor. Im Geiste begeben wir uns in die Heimat der Mafia, Sizilien, und verfolgen die gefährliche Spur von Cosa Nostra. Mamma mia, che caldo!

Noch mehr Destinationen gefällig? Hier findest du weitere Ausflugsziele.

Partytipps zum Samstag

4875784Der Samstag steht ganz im Zeichen der Verführung. Und wer weiss, vielleicht sind die Beats dieses Wochenende nicht die einzigen, die unsere Gehörgänge – oder sogar noch etwas mehr – liebkosen…

Zürich – Addiction @ Hiltl

Wenn sich Körper zu heissen Rythmen hingebungsvoll aneinander schmiegen, kann das nur eines heissen: Addiction! In Zürichs Vegi-Klub wird zu geilen R’n’B-Klängen und aphrodisierendem Reggaeton von Ker, TenzKing und K-Risma Fleischeslüsten nachgegangen. You go, you sexy Beast!

Basel – Unknown @ Café Singer

Das Unbekannte hat bekanntlich immer den grössten Reiz. Das DJ-Trio des Abends ist zwar nicht mehr ganz so unbekannt, aber Melodie, Seedee und Philippe versprechen stets neue Tonkreationen, die uns neue Wege aufzeigen… Ihr Deep House, House und Techno bietet die optimale Gelegenheit, uns selbst in nächtlicher Atmosphäre neu zu erfinden und auch die eine oder andere neue Bekanntschaft zu machen.

Bern – Chérie Coco @ Le Ciel

Chérie Coco heisst in der romantischsten Sprache sowas wie Liebling und genau da setzen wir an: IDEM und Kriss-T setzen hinter den Plattentellern alles daran, zu euren neusten Lieblings-DJs zu werden. Mit Hip Hop und R’n’B werden wir im Le Ciel umgarnt. Samstagnacht wird in Bern hoffentlich nicht nur französisch gesprochen, sondern mit etwas Glück auch geküsst.

Luzern – Encore @ Loft Club

Im Loft Club versprühen DJ M-Live und DJ Ecko jede Menge Liebe und flirty Stimmung. Mit feinster Black Music locken sie uns auf die Tanzfläche und lassen uns unsere Alltagssorgen und Schüchternheiten ablegen. Encore ist die alte Liebe, die wir diesen Samstag wieder neu entdecken.