Don Diablo in der Härterei

Auf Teufel komm raus. Hearterei aber herzlich: Die Bastion des Clubbings mit industriellem Flair in Zürichs Westen, die Härterei, wird abermals zum Spielplatz eines der ganz Grossen im internationalen DJ-Business und dieser Grosse trägt einen diabolischen Namen: Don Diablo.

Teuflisch guter Future House

Das mit dem teuflisch kommt nicht von ungefähr, denn auflegen kann er wie der Leibhaftige. Pepijn Schipper alias Don Diablo stammt aus Coevorden in den Niederlanden und sein Sound ist Future House. Mit seiner Interpretation dieser blutjungen Version des House hat er es in den letztjährigen DJ Top 100 Polls des DJ Mags auf Platz 11 geschafft, also mitten unter die Weltelite. Dies verdankt er nicht zuletzt zwei Alben, die bereits mit Veröffentlichung zu Meilensteinen am Wegesrand der elektronischen Musik wurden: „2 Faced“ (2004) und „Life is a Festival“ (2008). Aber auch Singles wie „Children of a Miracle“ (2017) oder der ebenfalls in diesem Jahr erschienene Remix von The Chainsmokers & Coldplays „Something Just Like That“ sowie der letztjährige von Rihannas „Love on the Brain“ nährten den Ruhm des Holländers. Nun… wer also einen Blick in die nahe Zukunft des House werfen möchte, der ist hier definitiv richtig.

Vorverkauf: http://bit.ly/2zpSMMZ
Facebook-Event: www.facebook.com/events/1902325653428522

Die Bachelorette und ihre Favoriten

Am Montag, dem 15. Juni 2015, zieht die erste Schweizer Bachelorette Frieda Hodel mit ihren letzten zwei Kandidaten ins Finale. Ob es wohl Christian, der Deutsche mit den blauen Augen, oder Marc, der Basler Sixpackträger werden wird, ist noch ungewiss. Jedoch konnten wir im Interview sonst so einiges über Friedas Datingverhalten und andere Favoriten in Erfahrung bringen.

About Dates and Don’ts:

Für Frieda käme Online-Dating, abgesehen von ein paar Flirts auf Facebook niemals in Frage. Wenn sie Männer kennenlernt geschieht dies meist über Freunde, erzählt Frieda. Da sie sich vor allem auf ihre Jobs konzentriert, sind Klubbesuche eher selten.

Eines ihrer schönsten Dates hatte die brünette Schönheit, als sie von einem Mann zu einem Candlelight-Dinner ausgeführt wurde. Ihr Date konnte mit einer gemieteten Winzerhütte im Restaurant «Buech» in Herrliberg voll punkten.

Ob sie jemals ein wirklich schlimmes Date hatte, beantwortete die Argentinierin wie folgt: Ein wirklich schlimmes Date musste ich glücklicherweise nie erfahren. Niemals ist mir etwas zugestossen, noch hat man mich irgendwo auf dem Weg nach Hause ausgesetzt. Meine Dates hatten mich allesamt gut und respektvoll behandelt.

Als Dating-Tipp rät Frieda stets sich selbst zu bleiben, niemandem etwas vorzuspielen und immer auf sein Herz zu hören. Falls man sich mal nicht auf der selben Wellenlänge befindet, sollte es vielleicht einfach nicht so sein. Ausserdem glaubt Frieda auch fest ans Schicksal.

Ein paar «Entweder – Oder» Facts:

–       Waschbrettbauch > Bierbäuchlein 
–       Rasieren > Waxing?
–       Bar > Klub?
–       Film < Buch?
–       House > Pop?
–       Highheels = Converse?
–       Wein > Cocktail?
–       Fleisch > Gemüse?
–       Kurzes < langes Haar bei Männer?
–       Marke > NoName Kleidung?
–       Hund > Katze?
–       Sommer > Winter?
–       Sex > Kuscheln?
–       Telefon > SMS?
–       Komödie > Actionfilm?
–       Musik > Tanzen?

Wir hoffen, dass Frieda Hodel die Entscheidung am Montag genauso leicht fällt wie bei unseren Fragen. Auf die Liebe!

Zürich Openair

 ZOA-Banner-Magazin

 

Info

Das fünfte Zürich Openair findet auch dieses Jahr in der letzten Augustwoche  vom Mittwoch, dem 26. bis am Samstag, dem 29. August statt. Glattbrugg wird zu einer Hochburg der Elektronischen Musik und des Indie-Pops. Anlässlich der fünften Ausgabe pilgern Bastille, Alt-J, The Libertines und weitere Überflieger nach Zürich.

Wer diese majestätische Bühnenbesetzung nicht missen will, kann sich hier sein Ticket sichern.

Line-Up

   Bildschirmfoto 2015-06-03 um 17.13.38

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt

Damit ihr niemandem an den Karren fahrt, hier ein paar Tipps zu eurer Anreise: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reist ihr ganz bequem und ökologisch an das Openair der Limmatstadt. Mit Tram, Bus und S-Bahn könnt ihr ganz in der Nähe des Festivalgeländes einfahren. Ausserdem sind die Fahrkosten in jedem Ticket inbegriffen. Wer trotzdem mit dem eigenen Gefährt einrollen will, nutzt das Flughafen Parking oder die öffentlichen Parkplätze am Bahnhof Oerlikon. Abstellplätze für Velo und Motorrad stellt das Festival zur Verfügung.

Hier findet ihr genauere Auskünfte.

 

location_map1

 

 

 

 

Hottie of the Week

Jede Woche dürft ihr mit euren Likes auf Facebook selber bestimmen, wer zum «Hottie of the Week» ernannt wird… Hier das Ergebnis!

Als eine kleines Zückerchen für den Start ins Wochenende gibt es für euch das «Hottie of the Week»! Na ja eigentlich habt ihr euch das Geschenk ja selbst gemacht – ihr habt ja schliesslich auf Facebook abgestimmt!

Lust auf mehr heisse Girls? Die findest du in unserer Galerie…

 10917126_10153067547292425_4559266466612198976_n

Der Beatbox-Knirps

Er ist erst süsse 16 Monate alt und hat schon einiges auf dem Kasten: Der Genfer Bub beweist, dass keiner zu klein ist, ein Hip-Hopper zu sein!

Der Vater zeigt ihm wie’s geht, der Junge macht’s nach. Und schon beatboxt der Kleine was das Zeug hält. Inzwischen wurden sogar amerikanische und britische Medien auf den süssen Schweizer aufmerksam – zu Recht, wie wir finden!

 

 

Hottie of the Week: Die süsse Tänzerin

Jede Woche dürft ihr mit euren Likes auf Facebook selber bestimmen, wer zum «Hottie of the Week» ernannt wird… Hier das Ergebnis!

Sie kam, sah und siegte: Mit einem überragenden Resultat hievte sich diese Tänzerin in den Hottie-Olymp von usgang.ch! Anscheinend ist sie Mitglied der PowerDanceGroup, die Besuchern mit ihrem Hüftschwung die Party versüssen! Weiterhin viel Erfolg wünschen wir!

Mehr Hotties gefällig? Die findest du in unserer Galerie

 

 

Dokumentarfilm über Tiëstos Superstar-Lifestyle

Tiesto-documentary

Hardwell, Armin van Buuren oder David Guetta sind mittlerweile fast genau so berühmt wie Jennifer Lopez oder Lenny Kravitz. Eine Dok-Serie im britischen TV zeigt wie das Leben der EDM-Topshots aussieht.

Annie Mac ist selber DJane und moderiert erfolgreich ihre eigene Radiosendung. Für das britische TV setzt sie sich zu Diplo & Co. in den Privatjet und plaudert mit ihnen über Groupies, Drogen, Erfolg und Einsamkeit. Leider kann man in der Schweiz die Reportagen zur Zeit noch nicht sehen, die gerade auf Channel 4 über den Äther laufen.

Um die Zeit zu überbrücken, bis die Clips auf Youtube zu finden sind, haben wir einen spannenden Annie Mac Dok über Tiësto aus dem Jahre 2012 ausgegraben. Tijs Michiel Verwest (so Tiësto bürgerlich), dessen Vermögen auf über 60 Mio. US-Dollar geschätzt wird, zeigt den ersten Club, in dem er als 18-jähriger in der niederländischen Provinz auflegte, plaudert über Frauen Geld und wie er sich sein Pensionsalter vorstellt. Absolut empfehlenswert.

Tiësto – Superstar DJs 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zt

Event-Tipp: Jubiläumsmonat Casineum

Das Casineum in Luzern feiert sein 10-jähriges Bestehen! Ein guter Grund die Korken mal wieder so richtig knallen zu lassen. Da reicht ein Abend noch lange nicht…

Deshalb haben sich die Clubbesitzer dazu entschlossen, den ganzen Monat Mai (!!!) die Dekade ihrer Existenz zu begiessen und betanzen. Um sich bei ihren treuen Gästen zu bedanken, veranstalten sie insgesamt 6 Apéros und haben – für den Club untypisch – grosse Acts gebucht.

Den Startschuss zum Jubliäumsmonat hat Robin Schulz, der mit seinem Remix von «Waves» im Moment die Chartspitzen unsicher macht, bereits am 3.Mai gegegeben. Weitere Acts die den Monat Mai mit dem Casineum noch rocken werden sind der US-amerikanische Hip-Hop DJ Drama, der House DJ Otto Knows & Stress.

 

  

jp

Aus Station Club wird NOTstation

Vor kurzem haben wir über die Schliessung des «Station» Clubs berichtet. Nun weiss man was aus dem Klub wird…zumindest kurzfristig!

Denn schon dieses Wochenende steht das Opening des Pop-up-Clubs NOTstation an. Während etwa vier Monaten wird dieser im alten Station Club residieren. Für diese Zeit steht Quentin Caminada, Mitgründer des „Handsome“-Magazine als Leiter des Pop-up-Club an der Front und wartet schon diesen Samstag, dem 03. Mai,  mit der ersten Überraschung auf dich. Für das Opening steht kein geringerer als Andrea Oliva, momentan einer der begehrtesten DJs, an den Turntables. 
Die Feier wird bestimmt fantastisch! Sind nicht Club – Openings & -Closings sowieso immer die besten Partys? Falls du an den Event willst, dich aber nicht in Umkosten stürzen möchtest, auf der NOTstation Homepage bekommst du gegen einen Eintrag in die Club-Kartei einen Gästeliste-Platz, mit dem du bis 23:30 gratis in den Club kommst.

Weitere Highlights sind vorprogrammiert!

 

 

 

 

jp

 

PartyBreak! NightStars-Release im Vanilla Club

PartyBreak! mit Pät Schreiber ist beim Release des Labels NightStars im Tessiner Vanilla Club exklusiv dabei gewesen. Die jungen Zürcher Veranstalter Styn & Kleeb haben es mit ihrem Label bis in den grössten Club der Schweiz geschafft, ins Vanilla. PartyBreak! hat für euch mitgerockt und die beiden überglücklichen im Interview.

 

Hotties of the Week

Mittwoch ist Hottie Zeit! Wieder haben wir euch ein paar schöne Frauen ausgesucht, die am vergangenen Wochenende im Ausgang anzutreffen waren. Sabber-Modus aktiviert!

Die Hotties dieser Woche haben schon auf Sommer gestellt. Das erfreut das Männerherz! Ausserdem findet ihr noch mehr Schönheiten in unserer NICE GIRLS GALERIE

 

Lady in Black still got the swag! Obwohl das Jade-Girl dunkel gekleidet ist und uns nicht anlacht, ist sie verdammt sexy. Diese sinnlichen Lippen und die hochgezogene Augenbraue lassen einiges offen. We wanna meet her! Und das Kylie Minogue hat sie gar nicht nötig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder eine aus dem Jade. Das blonde Mädel erschlägt uns fast mit ihrer positiven Ausstrahlung! Das Zahpastalächeln, die auffällig geschminkten Augen und das rote Armband sind ihre Accesoires und kompletieren ihren fabulösen Look!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

«Härzig» ist das passende Wort für diese junge Dame. Mit ihren Hot Pants holt sie hoffentlich das tolle Wetter zurück! Wie die nächste Kandidatin…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…Hot Pants 4 da win! Dieser Schmollmund erinnert stark an die gute alte Xenia, doch sind wir ehrlich: sie ist heisser! Und das Nasenpiercing ist makellos!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

rv